• Mitspieler von Ini Castillo trauern und stehen um seinen Sarg, der im Tor zwischen den Pfosten steht.
  • Foto: youtube.com/eltucumano

Video: Mitspieler schießen zum Abschied auf verstorbenen Torwart

Emotionaler und vor allem ungewöhnliche Trauerfeier für einen verstorbenen Torwart: Nach dem plötzlichen Tod des Mitspielers stellten die Teamkollegen kurzerhand seinen Sarg zwischen die Pfosten – und absolvierten ein letztes Elfmeterschießen.

Skurrile Szenen im argentinischen Tucuman. Der in der Gemeinde sehr beliebte Torhüter Inti Castillo (26) war einem Verkehrsunfall mit seinem Motorrad ums Leben gekommen. Die Trauerfeier sollten dann anders ausfallen, als sonst üblich.

Torwart Inti Castillo mit besonderer Aktion gewürdigt

Von einer Menschentraube begleitet wurde sein Sarg zum Stadion seines Vereins Athletic Club San Ramon gefahren. Die Mitspieler des Verstorbenen stellten den Sarg zwischen den Pfosten auf und ließen Castillo noch einmal Elfmeter „parieren“ – kein Ball fand den Weg ins Tor.

Mit dieser Aktion wollte die Amateurmannschaft Castillo würdigen. Die Reaktionen darauf fielen nicht nur positiv aus. Neben begeisterten Nutzern tauchen auf Instagram auch Sätze auf, wie „wie weit geht die menschliche Idiotie“.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp