Da war es noch friedlich im Gladbacher Auswärtsblock.
  • Da war es noch friedlich im Gladbacher Auswärtsblock.
  • Foto: IMAGO/Eibner

Video-Aufnahmen von Prügelei im Fanblock: VfB-Ordner gehen auf Gladbach-Fans los

Im Fanblock von Borussia Mönchengladbach ist es beim Bundesligaspiel beim VfB Stuttgart (2:3) zu Auseinandersetzungen zwischen Fans untereinander und zwischen Anhängern und Ordnern gekommen. Dabei gab es laut VfB auch Verletzte. Wie viele Personen betroffen waren, wurde nicht bekannt gegeben.

„Der VfB Stuttgart distanziert sich von der Gewalt, die in einem im Netz verbreiteten Video zu sehen ist“, schrieben die Schwaben am Sonntag. In dem Video ist zu sehen, wie Ordner auf Zuschauer einprügeln.

Stuttgarter Ordner und Gladbach-Fans starten Prügelei im Fanblock

Borussia Mönchengladbach bezweifelt, ob das Vorgehen von Ordnern gegen Zuschauer im Fanblock der Gladbacher beim 2:3 am Samstagabend beim VfB Stuttgart angemessen war. Bei den handgreiflichen Auseinandersetzungen hatte es auch Verletzte gegeben.

Das könnte sie auch interessieren: Spielabbruch! 22 Verletzte bei Hooligan-Randale in Mexiko

„Die Bilder, die uns bisher vorliegen, sprechen nicht für ein angemessenes Vorgehen des Ordnungsdienstes“, teilte der fünfmalige deutsche Meister via Twitter am Sonntag mit. „Da wird geprügelt, getreten, das ist rohe Gewalt und kein deeskalierendes Einschreiten. Das muss aufgearbeitet werden“, schrieben die Fohlen.

Beide Vereine stünden im Austausch, teilte die Schwaben mit, sichteten das Material und würden die Vorgänge gemeinsam aufarbeiten. Laut VfB habe noch am Samstagabend das Sammeln von Bildmaterial und Zeugenaussagen sowohl von Fans als auch von Mitarbeitern des Ordnungsdienstes begonnen.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Noch seien die Klubs dabei, sich ein „lückenloses Bild“ zu verschaffen. Die Polizei wollte die Vorkommnisse nicht weiter kommentieren, es hieß lediglich: „Entsprechende Hinweise liegen bei der Stuttgarter Polizei bereits vor und werden geprüft.“ (sid/fe)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp