x
x
x
Josko Gvardiol
  • Josko Gvardiol bleibt RB Leipzig langfristig erhalten.
  • Foto: imago/Picture Point LE

Leipzig schlägt 90-Millionen-Angebot für Abwehr-Star aus

RB Leipzig hat Abwehrspieler Josko Gvardiol langfristig an sich gebunden. Wie der Verein am Donnerstag bekannt gab, verlängerte der 20-Jährige seinen ursprünglich bis 2026 laufenden Vertrag beim Pokalsieger vorzeitig um ein weiteres Jahr bis 2027.

„Josko ist für uns extrem wichtig“, sagte Trainer Domenico Tedesco am Donnerstag auf einer Pressekonferenz. „Er ist ein Spieler, der uns Stabilität gibt“, mit einer „guten Mentalität. Wir sind froh und stolz, dass er unser Spieler ist und auch hier bleibt.“

RB Leipzig: Gvardiol konnte in seiner ersten Saison bereits überzeugen

Gvardiol war im Sommer 2021 von Dinamo Zagreb nach Leipzig gekommen. Für RB bestritt der kroatische Nationalspieler bislang 51 Pflichtspiele (zwei Tore, drei Vorlagen).


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Gvardiol selbst ist „sehr glücklich“ über die Vertragsverlängerung: „Wir sind erneut in der Champions League vertreten, haben letztes Jahr den DFB-Pokal gewonnen und möchten auch dieses Jahr wieder um Titel mitspielen“, wird der Verteidiger in einer Klub-Mitteilung zitiert.

Leipzig lehnte 90 Millionen Euro Angebot für Gvardiol ab

Zuletzt wurde auch der FC Chelsea unter Thomas Tuchel auf den Kroaten aufmerksam und wollten den 20-Jährigen unbedingt an die Stamford Bridge lotsen. Wie „The Athletic“ berichtet, sollen die Blues den Leipzigern am Mittwoch ein Angebot von 90 Millionen Euro unterbreitet haben, was RB jedoch ablehnte.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp