x
x
x
Der australische Nationaltrainer Graham Arnold (58) missachtete die Corona-Auflagen und erhielt eine Geldstrafe.
  • Der australische Nationaltrainer Graham Arnold (58) missachtete die Corona-Auflagen.
  • Foto: IMAGO/AAP

Corona-Auflagen: Australiens Trainer wird Strandspaziergang zum Verhängnis

Wenige Tage vor dem wichtigen WM-Qualifikationsspiel gegen Japan ist gegen den australischen Nationaltrainer Graham Arnold wegen eines Verstoßes gegen Corona-Auflagen eine Geldstrafe verhängt worden.

Der 58-Jährige müsse 16.700 Euro Bußgeld zahlen, weil er am Wochenende trotz eines positiven Corona-Tests und angeordneter Selbstisolation an einem Strand bei Sydney spazieren gegangen sei, berichtete die australische Nachrichtenagentur AAP am Montag unter Berufung auf den nationalen Verband Football Australia (FA). Das Geld soll dem Roten Kreuz gespendet werden und Flutopfern zugute kommen.

Das könnte Sie auch interessieren: Manchester City und Liverpool messen sich zweimal in einer Woche

„Wir haben heute versucht, in dieser Angelegenheit so schnell wie möglich zu handeln, und haben eine beträchtliche Geldstrafe verhängt, was unterstreicht, wie wichtig es uns ist, dass unsere Vertreter die Regierungsprotokolle einhalten“, sagte FA-Chef James Johnson.

Arnold zeigte sich reumütig. „Ich entschuldige mich aufrichtig für meine Fehleinschätzung am Sonntag“, teilte er mit. „Ich akzeptiere, dass ich mein Zuhause gemäß den Selbstisolationsprotokollen von New South Wales nicht hätte verlassen dürfen.“


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Für die Socceroos ist die Isolation ihres Chefcoachs ein harter Schlag: In der WM-Qualifikation gegen Japan am Donnerstag fehlen bereits einige wichtige Spieler wegen Covid-Erkrankungen oder Verletzungen.

Um sich direkt für die Weltmeisterschaft in Katar Ende des Jahres zu qualifizieren, muss Australien die Partie unbedingt gewinnen. Arnold könnte bei der Partie aber doch noch an der Seitenlinie stehen, falls er am Ende seiner Isolationszeit negativ auf das Virus getestet wird, hieß es. (dpa/jvd)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp