Florian Wirtz wirft ein Küsschen
Florian Wirtz wirft ein Küsschen
  • In der Rückrunde kann Florian Wirtz nach seinem Kreuzbandriss endlich wieder für die Werkself auflaufen.
  • Foto: imago/Revierfoto

Entscheidung über Zukunft von Bayers Top-Talent Wirtz gefallen

Jungstar Florian Wirtz bleibt Bayer Leverkusen nach Aussage seines Vaters und Beraters mindestens bis 2024 erhalten. „Natürlich möchte jeder junge Spieler mit den Besten zusammenspielen, aber bis zur EM 2024 ist Florian bei Bayer noch bestens aufgehoben. Er kann in Leverkusen noch viele Dinge lernen, die er bei einem Sammelsurium etablierter Stars nicht so lernen kann“, sagte Hans Joachim Wirtz dem „Kicker“.

Das soll auch für den Fall gelten, dass der nur schwach in die Saison gestartete Bundesliga-Zwölfte die Qualifikation für einen internationalen Wettbewerb verpasst. Der von einem Kreuzbandriss genesene und vertraglich bis 2027 an Leverkusen gebundene Wirtz steht nach neunmonatiger Zwangspause vor seinem Comeback.

Xabi Alonso freut sich auf die Rückkehr von Wirtz

Die Rückkehr des 19-Jährigen schürt sowohl in Leverkusen als auch beim DFB Hoffnung auf bessere Zeiten. Zwei Kurzeinsätze des Mittelfeldspielers in Testspielen seines Klubs noch vor der Weihnachtspause versetzten Bayer-Coach Xabi Alonso ins Schwärmen: „Mit Flo sind wir eine bessere Mannschaft – und ich bin mit ihm auch ein besserer Trainer. Er wird für uns ein großartiger Winterzugang sein.“


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Für Bundestrainer Hansi Flick ist Wirtz eine der möglichen Schlüsselfiguren beim Aufbau einer schlagkräftigeren Nationalmannschaft. (dpa/yj)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp