Auf dem Weg in die Premier League: Vitaly Janelt bejubelt seinen Halbfinal-Treffer gegen Bournemouth
  • Auf dem Weg in die Premier League: Vitaly Janelt bejubelt seinen Halbfinal-Treffer gegen Bournemouth
  • Foto: imago images/Uk Sports Pics Ltd

Triumph in Wembley: Hamburger gewinnt das wertvollste Spiel im Weltfußball

Der FC Brentford spielt nach 74 Jahren wieder in Englands höchster Liga. Die „Bienen“ gewannen das Aufstiegs-Playoff im Wembley-Stadion 2:0 gegen Swansea City. Der Hamburger Vitaly Janelt trug entscheidend zum Erfolg im wertvollsten Spiel des Welt bei.

Der Unterschied zwischen Premier League und Championship ist gewaltig. Der Sieg im Playoff-Finale ist 170 bis 180 Millionen Pfund wert, fast 200 Millionen Euro. Im Vorjahr verlor Brentford nach Verlängerung gegen Fulham – aber da stand Janelt ja auch noch nicht im Team. 

Premier-League-Aufstieg! Ex-HSVer Janelt siegt im 200-Millionen-Spiel

Der 23-Jährige Hamburger kickte für den Bargfelder SV, Hagen Ahrensburg und den HSV, ehe er als B-Jugendlicher zu RB Leipzig wechselte.Seine ersten Schritte im Herrenfußball unternahm er beim VfL Bochum, von dem er im Oktober 2020 nach Brentford wechselte. Der Hauptstadtklub verpflichtete nach einer Datenanalyse seiner Spiele für die deutsche U21-Nationalmannschaft ihn als Achter, aufgrund von Verletzungen seiner Mitspieler agierte Janelt aber meist als Sechser – ganz berechenbar ist der Fußball auch in Brentford nicht.

Mit Janelt: FC Brentford erstmals seit 1947 wieder in der Premier League

Während die Bochumer auch ohne ihn als Zweitliga-Meister aufstiegen, brachte Janelt die Londoner mit einem wichtigen Treffer im Halbfinale gegen Bournemouth auf den Weg zum 200-Millionen-Spiel.

Das Endspiel gegen Swansea wurde eine einseitige Angelegenheit: Ein verwandelter Elfmeter von Ivan Toney (10.) und ein mustergültiges Kontertor durch Emiliano Marcondes (19.) stellten die Weichen vor 10.000 Zuschauern früh auf Brentford-Sieg. Swansea war spätestens nach dem Platzverweis für Jay Fulton nach 65 Minuten chancenlos. 

Das könnte Sie auch interessieren: 250 Millionen für zwei Stürmer! An diesen Stars ist Manchester City dran

Die Fans der „Bienen“ können sich nach einer Wartezeit von 74 Jahren damit wieder auf Erstliga-Spiele freuen. Am 26. Mai 1947 verlor Brentford sein bislang letztes Spiel im Oberhaus 0:1 gegen Arsenal – nun können Janelt und Co. es besser machen. 

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp