Anton Schrobenhauser ist tot
  • Anton Schrobenhauser wurde nur 66 Jahre alt.
  • Foto: imago/Wienold

Trauer um Ex-Bayern-Keeper: Er führte Unterhaching in die Bundesliga

Anton Schrobenhauser ist tot. Der ehemalige Torhüter von Bayern München und langjährige starke Mann beim ehemaligen Fußball-Bundesligisten und heutigen Regionalligisten SpVgg Unterhaching verstarb am Samstag nach langer schwerer Krankheit im Alter von 66 Jahren.

Schrobenhauser spielte von 1973 bis 1979 beim FC Bayern, kam aber nicht über die Rolle als dritter Torhüter hinter Sepp Maier und Walter Junghans hinaus.

Unteraching: Anton Schrobenhauser war Spieler, Trainer und Mäzen

In Haching war der Bauunternehmer danach bis 1988 Spieler sowie Trainer, später auch Schatzmeister und Mäzen des Klubs.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Schrobenhauser war der Schwiegervater des ehemaligen Bundesliga-Profis Francisco Copado, dessen Sohn Luca am Freitag gegen Mönchengladbach sein Bundesliga-Debüt für den FC Bayern gab.

Das könnte Sie auch interessieren: Adeyemi-Wechsel: Kassiert ein deutscher Regionalliga-Klub sieben Millionen Euro?

Lange Jahre unterstützte er auch die von seinem Vater gegründete Hachinger Bob-Abteilung um den zweimaligen Olympiasieger Christoph Langen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp