x
x
x
Bo Svensson, scheidender Trainer des FSV Mainz 05
  • Nach dem Pokal-Aus gegen Hertha BSC gab Mainz-Coach Bo Svensson seinen Rücktritt bekannt.
  • Foto: IMAGO/Jöran Steinsiek

„So muss es sein“: Trainer nach Rücktritt mit Gänsehaut-Botschaft an Mainz-Fans

Trainer Bo Svensson hat sich nach seinem Rücktritt mit einer emotionalen Videobotschaft von den Fans des FSV Mainz 05 verabschiedet, die für Gänsehaut sorgt.

„Es hat mich so geprägt. Es wird mich mein ganzes Leben lang prägen. Der Zeitpunkt ist einfach notwendig – auch zu erkennen, dass keiner über dem Verein steht. Wir müssen alle Kräfte bündeln, um diese Situation zu meistern. Das wird leider nicht mit mir sein, aber es muss so sein“, sagte der 44-Jährige in dem Video der Mainzer auf ihrer Homepage.

FSV Mainz 05: Bo Svensson rettete Verein vor Bundesliga-Abstieg

Svensson hatte einen Tag nach dem klaren Pokal-Aus (0:3) bei Hertha BSC mitgeteilt, dass er beim Bundesliga-Letzten abtrete. Interimsweise übernimmt zunächst der bisherige U23-Trainer Jan Siewert. Am Samstag geht es gegen RB Leipzig.

„Ich habe Höhen und Tiefen erlebt. Es geht nicht so viel um mich, es geht um diesen Verein. Dass uns das auszeichnet, was uns immer ausgezeichnet hat“, sagte Svensson, der in dem knapp dreiminütigen Beitrag mit den Tränen zu kämpfen hatte.

Das könnte Sie auch interessieren: „Dann schlägst du sie nie mehr“: Hamanns klare Ansage an Bayern und Dortmund

Der Ex-Spieler hatte den Posten im Januar 2021 übernommen und Mainz in fast aussichtsloser Situation vor dem Abstieg bewahrt. Es folgten zwei Spielzeiten im gesicherten Mittelfeld. In der laufenden Saison gab es in neun Bundesliga-Spielen noch keinen Sieg. Er habe über insgesamt 16 Jahre in Mainz einen besonderen Zusammenhalt kennengelernt. „Einmal Mainzer, immer Mainzer. So wird es immer bleiben“, schloss Svensson seine Ausführungen. (aw/dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp