x
x
x
Sascha Hildmann läuft an der Seitenlinie entlang
  • Preußen-Coach Sascha Hildmann hätte sich einen anderen Termin für das Spiel gegen den FC Bayern gewünscht.
  • Foto: IMAGO/Funke Foto Services

„Termin nicht gut“: Preußen Münster sauer wegen verlegtem DFB-Pokalspiel gegen Bayern

Preußen Münsters Trainer Sascha Hildmann findet die Ansetzung des DFB-Pokalspiels seiner Mannschaft gegen den FC Bayern München nach wie vor unglücklich. „Ich hätte am liebsten Anfang August gespielt wie alle anderen auch“, sagte Hildmann vor dem Spiel an diesem Dienstag (20.45 Uhr/ZDF und Sky). „Ich finde den Termin nicht gut, aber trotzdem freuen wir uns auf das Spiel“, sagte der 51-Jährige.

Die Erstrundenpartie im Pokal findet erst zu diesem späten Zeitpunkt statt, da die Bayern am eigentlich dafür vorgesehenen Termin am zweiten Wochenende im August im Supercup gegen RB Leipzig antraten. Für Münster bedeutet die daraus resultierende Ansetzung eine zusätzliche englische Woche und womöglich eine Ablenkung vom Liga-Alltag. Hildmanns Mannschaft hat am vergangenen Samstag in der 3. Liga gegen den VfB Lübeck gespielt (1:1) und tritt am kommenden Samstag bereits wieder beim MSV Duisburg an.

Das könnte Sie auch interessieren: Boniface bricht uralten Bundesliga-Rekord, ist darüber aber nicht gerade happy

Die Euphorie in Münster ist vor dem Kräftemessen mit dem Starensemble um Harry Kane und Thomas Müller groß. Mit 12 794 Zuschauern ist das Preußenstadion ausverkauft. (dpa/lsc)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp