Österreichs Frauen feiern nach dem 2:0 gegen Nordirland mit Musikbox und Polonaise.
  • Österreichs Frauen feiern nach dem 2:0 gegen Nordirland mit Musikbox und Polonaise.
  • Foto: imago/Beautiful Sports

Stuhl-Jubel wie Alaba: Österreich-Frauen feiern verrückte Siegesparty

Österreich ist nicht Europameister, zumindest noch nicht – aber die Fußballerinnen feierten ihren ersten EM-Sieg wie den Titel. Trainerin Irene Fuhrmann und ihre Spielerin Barbara Dunst wollten nach dem 2:0 (1:0) gegen Nordirland am Montagabend gerade die Pressekonferenz eröffnen, da stürmte die Mannschaft mit Fähnchen und Musikbox den Saal des St Mary’s Stadium in Southampton.

Zum Tiesto-Hit „Let’s get down to business“ tanzten und sangen die Österreicherinnen, dass es eine Freude war. Dunst ließ sich anstecken: Sie stieß zum Rhythmus des Songs einen Stuhl in die Höhe und imitierte damit einen berühmten Champions-League-Jubel des früheren Bayern-Stars David Alaba (Real Madrid). „Unsere EM-Heldinnen sind total im Party-Modus“, schrieb die Zeitung Österreich.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Erreicht ist allerdings noch nichts: Zum Auftakt hatten die Österreicherinnen 0:1 gegen den Gastgeber England verloren. Im dritten Gruppenspiel am Freitag geht es gegen das von England 8:0 deklassierte Norwegen um den Einzug ins Viertelfinale.(sid/pw)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp