x
x
x
Nader Jindaoui im Einsatz bei der Reserve von Hertha BSC.
  • Internet-Star Nader Jindaoui wird auch in der kommenden Saison für die Reserve von Hertha BSC auflaufen.
  • Foto: IMAGO / Contrast

Spielt er bald gegen den HSV und St. Pauli? Hertha verlängert mit Internet-Star

Hertha BSC hat den Vertrag mit Offensivspieler und Internet-Star Nader Jindaoui verlängert. Wie der Berliner Zweitligist mitteilte, wird der 26-Jährige weiter für die Hertha-Reserve in der Regionalliga Nordost spielen.

„Wir sind überzeugt davon, dass er in der kommenden Spielzeit eine Stütze für seine jüngeren Kollegen sein und gleichzeitig sportlich den nächsten Entwicklungsschritt gehen wird. Dieser kann ihn näher an unsere Lizenzmannschaft heranführen“, sagte Akademie-Direktor Andreas Neuendorf.

Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Jindaoui war in der vergangenen Spielzeit vom Berliner AK zur Hertha gewechselt. In 21 Spielen erzielte er sechs Tore. Für Aufsehen hatte er gesorgt, als tausende seiner Follower zu einem Spiel der Hertha-Reserve ins Amateurstadion gekommen waren und dort für tumultartige Szenen sorgten. Bei Instagram und YouTube hat er fast zwei Millionen Follower.

Das könnte Sie auch interessieren: Folgen von Corona: Beckenbauer-Enkel muss Karriere beenden – mit nur 22 Jahren

Seine sportlichen Ambitionen will Jindaoui aber nicht aus dem Blick verlieren und spricht von einem Sprung in den Zweitliga-Kader. „Meine Zeit hier ist noch nicht vorbei, ich habe Ziele und Träume und die heißen: Ich möchte im Olympiastadion spielen!“, sagte er. Bislang kam der Flügelspieler nur in Testspielen für die A-Elf zum Einsatz. (dpa/mg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp