x
x
x
Mats Hummels im BVB-Training
  • Mats Hummels, Profi des BVB, guckt in seiner Freizeit auch gerne beim Amateurfußball zu.
  • Foto: imago/Kirchner-Media

Sonntags zum Amateurfußball: Warum Nationalspieler Hummels Bezirksliga guckt

Mats Hummels ist nicht nur Fußballprofi, sondern auch absoluter Fußballfan – und als solcher konnte und kann er vom Kicken nicht genug bekommen.

„Ich habe Familienfeiern verpasst, bin in Urlaube nachgereist, weil ich kein Spiel verpassen wollte. Mich musste man nicht zwingen. Ich habe als Profi noch außerhalb des Trainings mit Freunden gekickt“, erzählte der Nationalspieler von Borussia Dortmund beim „Kabinengespräch” auf dfb.de.

Hummels‘ Freunde spielen in Dortmunder Bezirksliga

Bei dem Format treffen Fans des DFB-Teams sowie Vertreter und Vertreterinnen von Amateurklubs zur ungezwungenen Plauderstunde auf Nationalspieler. Und diesmal gab sich Hummels als großer Freund des nicht-professionellen Fußballs zu erkennen. „Ich liebe es, mir sonntags ein Amateurspiel anzuschauen. Das gibt mir extrem viel”, sagte der 34 Jahre alte Weltmeister von 2014.

Das könnte Sie auch interessieren: Ausstiegsklausel enthüllt: Alonso kann Leverkusen vorzeitig verlassen – Real ruft

In Dortmund kicken Freunde von Hummels als Amateure, bei denen er gerne vorbeischaut. „Ich finde es großartig, dass es überall in Deutschland die Gelegenheit gibt zu kicken. Auf jedem Level. Ich mag dieses Bezirksligaflair“, sagte Hummels. (ms/sid)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp