x
x
x
Pep Guardiola gibt Kalvin Phillips die letzten Anweisung vor seiner Einwechslung
  • Nach dem Übergewichts-Skandal hat sich Pep Guardiola (r.) bei seinem Profi Kalvin Phillips entschuldigt.
  • Foto: Imago / PA Images

Skandal um Übergewicht: Guardiola entschuldigt sich – mit einem Jahr Verspätung

Es war eine schwere Zeit für Kalvin Phillips. 2022 wechselte der Engländer zu Machester City und erwischte keinen sonderlichen guten Start. Vom Trainer dann in aller Öffentlichkeit als übergewichtig bezeichnet zu werden, habe „sein Selbstvertrauen und Gefühl bei City stark belastet“, erzählte der mittlerweile 28-Jährige erst im Januar dem „Guardian“. Coach Pep Guardiola hat sich nun zum ersten Mal öffentlich bei Phillips entschuldigt – wenn auch mit über einem Jahr Verspätung.

Für 49 Millionen Euro war Phillips 2022 von Leeds United zu Manchester City gewechselt, kam dort aber nicht sonderlich gut an. Dennoch ging es für ihn mit seiner Nationalmannschaft zur WM nach Katar. Nach seiner Rückkehr machte sein damaliger Trainer Guardiola Phillips’ Übergewicht öffentlich. Später stellte sich heraus, dass der Nationalspieler mit 1,5 Kilogramm Übergewicht aus Katar zurückgekehrt war, was er als „Missverständnis“ abtat.

Phillips ging nach dem Konflikt nach West Ham

Er habe New York in einem sehr kurzen Zeitraum besucht, musste direkt nach der Landung am Abend dann zum Training. „Ich habe gefrühstückt, zu Mittag gegessen, zu Abend gegessen und bin gelandet. Und dann ging es direkt zum Fußball“, sagt der 28-Jährige der „Daily Mail“: „Ich hatte einen ganzen Tag lang gegessen. Während eines Fluges gibt es Wassereinlagerungen und so.“ Offenbar habe es ein Missverständnis gegeben, wann der Fußball-Profi zurück bei seinem Verein sein sollte.

Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nach diesem Konflikt, über den Spieler und Trainer nach eigenen Angaben nie wieder geredet haben sollen, fand Phillips den Weg in Guardiolas Mannschaft nicht mehr, ließ sich in diesem Winter nach West Ham ausleihen. Nicht zuletzt wegen Guardiolas öffentlicher Aussage, Phillips sei mit eben jenem Übergewicht aus Katar zurückgekehrt.

Öffentliche Entschuldigung mit ordentlich Verspätung

Am Montag, mehr als ein Jahr nach dem Vorfall, hat sich Guardiola nun öffentlich für seine Worte entschuldigt. „Es tut mir so leid“, wiederholte der 53-Jährige mehrmals auf einer Pressekonferenz und betonte: „Ich entschuldige mich bei ihm.“ Guardiola versicherte, er rede eigentlich immer zuvor mit den Spielern.

Das könnte Sie auch interessieren: Messi-Statement nach Hongkong-Ärger: „Keine politischen Gründe“

Phillips dürfte diese Entschuldigung guttun: Unter seinem neuen Trainer David Moyes läuft es mit West Ham auch alles andere als rund. Bei der 0:6-Klatsche gegen Liverpool patzte der Engländer gleich zweimal, am Samstag sah er dann auch noch Gelb-Rot.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp