Kasper Dolberg bei der Begegnung zwischen Dänemark und Austrailien
Kasper Dolberg bei der Begegnung zwischen Dänemark und Austrailien
  • Spielte für Dänemark bei der WM: Kasper Dolberg
  • Foto: Imago / Shutterstock

Selke nach Köln – ein WM-Star in die Bundesliga?

Die meisten Bundesligavereine haben sich schon in die Vorbereitung auf die Rückrunde begeben. Für die Manager bedeutet das vor allem, nach neuen Verstärkungen zu suchen. Der 1.FC Köln und die TSG Hoffenheim sollen Gerüchten nach auf dem Transfermarkt aktiv sein. Beide stehen kurz davor, jeweils einen neuen Stürmer zu präsentieren.

Der frühere U21-Europameister Davie Selke steht offenbar unmittelbar vor einem Wechsel von der Hertha zum Bundesligarivalen 1. FC Köln. Dies berichtete der „kicker“ am Mittwoch. Demnach soll zwischen dem 27 Jahre alten Angreifer und dem FC Einigkeit bestehen. Selkes Vertrag in Berlin läuft am Saisonende aus, unter Trainer Sandro Schwarz stand er in der laufenden Spielzeit nur dreimal in der Startelf. Sein Marktwert wird aktuell auf 1,8 Millionen Euro (Quelle: Transfermarkt.de) geschätzt.

Köln: Selke kommt – keine Modeste-Rückkehr

Köln sucht nach dem Abgang von Anthony Modeste im August zu Borussia Dortmund einen Torgaranten. Auch über eine Rückkehr wurde diskutiert. Obwohl Modeste beim BVB nur eine untergeordnete Rolle spielt, erstickte FC-Trainer Steffen Baumgart am Mittwoch jegliche Spekulation über eine Rückkehr des Franzosen im Keim. „Ich habe nicht vor, eine Rolle rückwärts zu machen. Was vorbei ist, ist vorbei“, sagte Baumgart dem „Express“.

Dolberg im Anflug zur TSG Hoffenheim

Der dänische WM-Stürmer Kasper Dolberg könnte derweil bereits zum Trainingsauftakt nächste Woche die TSG 1899 Hoffenheim verstärken. Die Verhandlungen des badischen Bundesligisten mit dem 25-Jährigen sind weit fortgeschritten, einen Vollzug hat der Klub bisher aber nicht vermeldet. Nach „Bild“-Angaben vom Donnerstag soll Dolberg von Hoffenheim bis zum Saisonende ausgeliehen werden. Dafür müsste sein Stammklub OGC Nizza dessen Leihvertrag mit dem FC Sevilla auflösen, dort war er zuletzt kaum zum Einsatz gekommen.

Kann Dolberg Hoffenheims Sturm-Problem lösen?

Bei Nizza steht Dolberg bis 2024 unter Vertrag. Der Mittelstürmer war 2019 für rund 20 Millionen Euro von Ajax Amsterdam nach Nizza gewechselt. Dort erzielte er in 85 Spielen 24 Tore. Die Kraichgauer haben derzeit im Angriff Personalprobleme, da sich Ihlas Bebou (Knie) und Munas Dabbur (Schulter) schwerer verletzt hatten. Bebou hat noch kein einziges Saisonspiel bestritten. Das Duo trainierte zuletzt aber wieder. Hoffenheim startet am kommenden Montag mit der ersten Übungseinheit ins neue Jahr. (sid/dpa/yj)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp