Ihre Namen werden jetzt auf Schalke gehandelt: Sandro Schwarz und Manuel Baum
  • Ihre Namen werden jetzt auf Schalke gehandelt: Sandro Schwarz und Manuel Baum
  • Foto: imago/DeFodi

Schalke wirft Wagner raus: Über diese fünf Trainer-Kandidaten wird jetzt diskutiert

Zwischen Abpfiff und Abpfiff lagen keine 14 Stunden. Am Morgen nach dem 1:3 gegen Werder Bremen war Schluss für Schalke-Trainer David Wagner. Nach 18 Spielen ohne Sieg!

„Wir alle hatten gehofft, dass wir die sportliche Wende zusammen mit ihm schaffen können. Leider haben die ersten beiden Spieltage der neuen Saison nicht die dafür notwendigen Leistungen und Resultate erbracht“, sagte Sportvorstand Jochen Schneider. „Diese Entscheidung ist uns trotz der enttäuschenden Ergebnisse alles andere als leichtgefallen.“

Schlechtester Saisonstart der Bundesliga-Geschichte

Wagner ist nach Rinus Michels (Köln 1983), Morten Olsen (Köln 1995) und Dieter Hecking (Hannover 2009) erst der vierte Trainer in der Geschichte der Bundesliga, der nach dem zweiten Spieltag gehen musste. Mit null Punkten und 1:11 Toren war vor Schalke noch kein Bundesligist in die Saison gestartet.

Wie aber geht es nun weiter auf Schalke? Die Zahl der Kandidaten, die die Nachfolge von Wagner antreten könnten, ist lang. Am heißesten gehandelt wird der frühere Augsburg-Coach Manuel Baum, der aktuell die U18 des DFB trainiert. Auch über „Eurofighter“ Marc Wilmots soll auf Schalke gesprochen werden.  „Ich habe in den letzten Tagen auch viele Nachrichten von Schalkern erhalten, was mich sehr gefreut hat“, sagte der Belgier dem „Weser-Kurier“.

Das könnte Sie auch interessieren:  Spuck-Skandal überschattet nächste Schalke-Blamage

Ralf Rangnick scheint ebenfalls mit einer Rückkehr zu liebäugeln. „Wenn ich sagen würde, Schalke interessiert mich überhaupt nicht, dann würde ich lügen. Ich bin dem Verein noch immer verbunden“, sagte der Ex-RB-Boss bei Sky. Man dürfe im Fußball nie „nie“ sagen. Rangnicks Bedingung: Perspektivisch müsse Schalke um die Bundesligaspitze mitspielen. Schwer vorstellbar. Außerdem auf der Kandidatenliste: der Ex-Mainzer Sandro Schwarz und der frühere Stuttgarter Alexander Zorniger.        

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp