x
x
x
Spieler des FC Vila Nova stehen im Kreis
  • „Romario“ und Domingos vom brasilianischen Zweitligisten sind im Zuge des Wettskandals verurteilt worden.
  • Foto: IMAGO / Fotoarena

„Saftige Gewinne“ kassiert: Wettskandal hat Folgen für brasilianische Spieler

Der Wettskandal in der brasilianischen Liga beschäftigt die Behörden im Land seit Monaten. Jetzt ist es zu ersten Urteilen gekommen.

Marcos Vinicius Alves Barreira, bekannt als „Romario“, der bis zuletzt beim Zweitligisten Vila Nova spielte, wurde von Brasiliens Oberstem Gerichtshof für Sportgerichtsbarkeit von jeglichen Fußballaktivitäten ausgeschlossen. Zudem muss der 21-Jährige 25.000 Real (fast 5000 Euro) Strafe zahlen.

Lange Sperre und Geldstrafe für verurteilten Spieler

Romarios Teamkollege, Gabriel Domingos, wurde für 720 Tage gesperrt und zu einer Strafe in Höhe von 15.000 Real (ca. 3000 Euro) verurteilt. Beide Spieler, mittlerweile von Vila Nova entlassen, kündigten über ihre Anwälte an, Berufung einzulegen.

Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Bei mindestens 15 Begegnungen in der 1. und 2. Liga haben die Ermittler Ungereimtheiten festgestellt. Dahinter stecke ein „kriminelles Netzwerk“, das „saftige Gewinne“ erziele, hieß es vonseiten der Staatsanwaltschaft. (sid/ds)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp