Fußball Premier League: Ronaldo knackt Ewigkeitsrekord - Titelrennen bleibt spannend
  • Hat einen weiteren Grund zum Abheben: Cristiano Ronaldo (37) ist nun der erfolgreichste Torschütze aller Zeiten.
  • Foto: imago/Sportimage

Ronaldo nach Hattrick der beste Torjäger der Fußball-Geschichte!

Rekordjäger Cristiano Ronaldo hat ein weiteres Stück Fußballgeschichte geschrieben und ist nun laut FIFA der erfolgreichste Torschütze in offiziellen Spielen. Der Portugiese erzielte beim 3:2 von Manchester United gegen Tottenham Hotspur einen Dreierpack und damit seine Tore 805 bis 807. Damit überflügelte er die alte Bestmarke des Tschechoslowaken Josef Bican, dem 805 Tore gelungen waren.

„Das war eine fantastische Leistung, mit Sicherheit die beste, seit ich hier Trainer bin“, sagte der deutsche Teammanager Ralf Rangnick: „Es waren nicht nur die drei Tore, er hat auch sehr viel für die Mannschaft gearbeitet.“
Manchester ist nach Ronaldos Dreierpack (12., 38., 81.) als Tabellenvierter auf Champions-League-Kurs. Die Spurs, denen Treffer durch Harry Kane (35., Handelfmeter) und Harry Maguire (72., Eigentor) nicht genügten, haben als Siebter fünf Punkte Rückstand auf den Rekordmeister.

Liverpool weiterhin im Titelrennen

Zuvor hatten Jürgen Klopp und der FC Liverpool im Titelrennen der Premier League einen weiteren wichtigen Erfolg geholt. Die Mannschaft des deutschen Teammanagers gewann bei Brighton & Hove Albion ein 2:0 (1:0) und liegt als Tabellenzweiter weiterhin nur drei Punkte hinter Spitzenreiter und Meister Manchester City. Für Liverpool war es der achte Ligasieg in Folge.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


„Wir sind bereit, wir müssen nicht von einem Titelrennen sprechen, sondern wollen einfach unsere Spiele gewinnen“, sagte Klopp: „Eigentlich erwartet man immer, dass Manchester City Spiele gewinnt, wenn man ihnen zusieht.“

Das könnte Sie auch interessieren: „Hansi kennt meine Qualitäten“: Boateng (33) hofft auf DFB-Comeback

Vier Tage zuvor hatten die Reds im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen Inter Mailand verloren (0:1), damit aber dennoch das Viertelfinale erreicht. Am Samstag sorgte Luis Diaz (19.) nach starker Vorarbeit des früheren Schalkers Joel Matip für die Führung, Star-Angreifer Mohamed Salah (61.) erhöhte per Handelfmeter. (sid/jvd)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp