Leroy Sané, Jamal Musiala
  • Jamal Musiala und Leroy Sané besorgten die Ko-Produktion zum 2:0-Endstand.
  • Foto: WITTERS

Perfekter Start: Bayern vermiesen Lewandowski die Rückkehr

Die Rückkehr an alte Wirkungsstätte, sie sollte keine schöne werden für Robert Lewandowski. Mit 0:2 unterlagen er und der FC Barcelona am Dienstagabend beim FC Bayern München.

Das Spiel startete hektisch und vor allem in den beiden Defensiven fehlerbehaftet, gewann dadurch aber auch an Chancen und damit Attraktivität. Die erste richtige Großchance gehörte den Spaniern: Gavi narrte Hernandez und zwang Neuer zu einer Glanztat (9.).

FC Bayern: Sieg bei Rückkehr von Robert Lewandowski

Und Lewandowski? Der war bei seiner Rückkehr in die Allianz Arena nicht wirklich vom Glück geküsst. Zweimal scheiterte der Stürmer mit seinen Schüssen (18., 21.), zweimal brauchte er für den Abschluss zu lange (14., 43.).


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Die Bayern derweil starteten zwar ordentlich, mehr Chancen und zunehmend auch Spielanteile sollten aber in der gesamten ersten Hälfte Barça zukommen, während der erste richtige Abschluss der Münchener durch Marcel Sabitzer rund eine halbe Stunde auf sich warten ließ. Viele weitere gute Ansätze verpufften zudem.

Barcelona hat die Chancen, aber Hernandez und Sané treffen

In der zweiten Halbzeit ein anderes Bild: Eine Raphinha-Chance mussten die Bayern noch überstehen (46.), danach schlug die Elf von Trainer Julian Nagelsmann doppelt zu. Zunächst verwertete Lucas Hernandez nach einer Ecke von Joshua Kimmich zur Führung (51.), und ehe sich die bis dahin deutlich stärkeren Katalanen versahen, blieb Leroy Sané nach starker Vorarbeit von Jamal Musiala vor Marc-André ter Stegen cool und erhöhte auf 2:0 (54.).

Das könnte Sie auch interessieren: Bitter für Fußball-Fans: Keine Stehplätze bei der EM 2024 in Deutschland

In der Folge beschränkten sich die Bayern vor allem auf die Defensive, wirkliche Lösungen bekam Barça im Gegenzug nicht mehr auf den Rasen. Damit blieb es beim 2:0-Erfolg für die Münchener, die damit den perfekten Sechs-Punkte-Start in die Gruppenphase landeten.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp