Willenborg zeigt Hincapié die Gelb-Rote Karte
  • Frank Willenborg musste sich beim Hincapié-Foul auf seine Kollegen im Kölner Keller verlassen – die Szene selbst konnte er nicht noch einmal sehen.
  • Foto: IMAGO / Fotostand

Peinliche Panne in der Bundesliga: Schiedsrichter bekommt keine VAR-Bilder

Peinliche Panne beim Bundesliga-Spiel zwischen Eintracht Frankfurt und Bayer Leverkusen (5:1): Der Video Assistant Referee (VAR) hatte zwar dem Schiedsrichter einen Hinweis auf Foulspiel im Strafraum und der daraus resultierenden Gelb-Roten Karte für Piero Hincapié von Bayer gegeben – konnte ihm aber keine Bilder zeigen.

„Aufgrund eines technischen Problems konnten dem Schiedsrichter keine Bilder zur Verfügung gestellt werden, weshalb es nicht zum On-Field-Review kam“, teilten die DFB-Schiedsrichter via Twitter am Samstagabend mit.

Bundesliga: Videobeweis-Problem bei Frankfurt gegen Leverkusen

Der Ecuadorianer flog dennoch vom Platz und es gab Foulelfmeter für die Eintracht. Diesen verwandelte Daichi Kamada (72.) zum 4:1-Zwischenstand. Zuvor Kamada schon einen Strafstoß verwandelt (45.+4), außerdem hatten Randal Kolo Muani (58.), Jesper Lindström (65.) und Lucas Alário (86.) für Frankfurt getroffen. Das Tor der Gäste erzielte Gelb-Rot-Sünder Hincapié (56.).


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Für den neuen Bayer-Coach Xabi Alonso gab es nach dem 0:3 in der Champions League gegen den FC Porto damit die erste heftige Bundesliga-Schlappe. Unterm Bayer-Kreuz herrscht Ernüchterung pur und Krisenstimmung, der Trainerwechsel von Gerardo Seoane zu Alonso hat sich noch nicht wirklich ausgewirkt. (sid/dhe)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp