Alexander Nübel im Tor der AS Monaco
  • Die Bayern können sich eine Vertragsverlängerung mit Alexander Nübel vorstellen.
  • Foto: imago/Mandoga Media

Überraschender Bayern-Plan mit Neuer-Ersatz Nübel

Hasan Salihamidzic hat verraten, dass die Bayern sich eine Vertragsverlängerung mit Alexander Nübel vorstellen können. Der Leihspieler der AS Monaco macht seine Bayern-Karriere aber an Manuel Neuers Zukunft abhängig.

„Wir können uns sehr gut vorstellen, seinen Vertrag zu verlängern. Wir werden mit Alex und seinem Berater alle Schritte in engem Austausch abstimmen und immer die beste Lösung für den FC Bayern und Alex suchen und finden“, sagte Sport-Vorstand Hasan Salihamidzic der „Sport Bild“.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Nübel ist noch bis 2023 an die AS Monaco verliehen. Er hatte Anfang Mai deutlich gemacht, dass er sich nicht noch mal hinter Neuer einreihen wolle. Der 25-Jährige ist bis zum 30. Juni 2023 an die AS Monaco ausgeliehen, sein Vertrag in München ist bis zum 30. Juni 2025 datiert.

„Wir sind sehr zufrieden mit Alexanders Entwicklung“

„Wenn Manuel noch da sein sollte, wird das glaube ich nichts mehr“, meinte Nübel, der Stammkeeper bei den Monegassen ist. Es mache dann „keinen Sinn, dass ich zurückkomme“.

Das könnte Sie auch interessieren: FC Bayern München: Robert Lewandowski brüskiert Oliver Kahn

Salihamidzic sagte der „Sport Bild“: „Wir sind sehr froh, dass Manuel Neuer bis 2024 verlängert hat, und wir sind sehr zufrieden mit Alexanders Entwicklung. Ich hoffe und glaube daran, dass er seine Leistungen bestätigen kann.“ (dpa/mvp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp