x
x
x
Bayern-Fans brennen auswärts in Rom Pyrotechnik ab
  • Die Bayern-Fan brannten in Rom Pyrotechnik ab – unabhängig davon droht einigen Anhängern nun aber eine harte Strafe.
  • Foto: imago images/Abacapress

Noch mehr Ärger: Bayern-Fans nach Champions-League-Pleite angezeigt

Mehrere Fans des Rekordmeisters Bayern München sind in den Fokus der italienischen Justiz geraten. Nach der Bayern-Niederlage im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League bei Lazio Rom (0:1) am Dienstagabend teilte die Polizei mit, vier Männer im Alter von 25 bis 53 Jahren bei der Justizbehörde angezeigt zu haben. Den Anzeigen sollen zwei Vorfälle im Stadio Olimpico vorausgegangen sein.

Dabei soll eine der Scheiben, die die Sektoren des Stadions trennen, eingeschlagen worden sein. Als mutmaßlicher Täter sei ein 25-Jähriger identifiziert worden, ihm wird schwere Sachbeschädigung vorgeworfen. Ein weiterer Bayern-Fan, ein 38-Jähriger österreichischer Herkunft, soll anschließend versucht haben, den Jüngeren zur Flucht zu bewegen.

Das könnte Sie auch interessieren: Max Kruse gesteht Sex-Besuch im DFB-Hotel und nennt Löw „heuchlerisch“

Gegen den Österreicher und zwei weitere Münchner Fans im Alter von 52 und 53 Jahren wird wegen Widerstands gegen Polizeibeamte ermittelt. Die Männer sollen versucht haben, beim Verlassen des Stadions eine Polizeiabsperrung zu überwinden. (sid/vh)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp