Pep Lijnders und Jürgen Klopp haben Corona
  • Pep Lijnders (l.) und Jürgen Klopp haben Corona.
  • Foto: imago/PA Images

Nichts geht mehr! Corona-Notstand beim FC Liverpool

Die Corona-Situation beim FC Liverpool spitzt sich mehr und mehr zu. Nach zahlreichen Spielern und Trainer Jürgen Klopp wurde am Mittwoch auch Klopps Assistent Pep Lijnders positiv getestet. Das Trainingszentrum der „Reds“ wurde mittlerweile geschlossen. Das für Donnerstagabend angesetzte Halbfinal-Hinspiel im englischen Ligapokal gegen den FC Arsenal ist verlegt worden.

„Der Antrag des Klubs auf Verlegung des Spiels wurde von der EFL genehmigt, da die Zahl der positiven COVID-19-Verdachtsfälle bei Spielern und Personal gestiegen ist“, heißt es in einer Erklärung des Klubs. Zuvor musste auch die in Liverpool angesetzte Pressekonferenz abgesagt werden.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Bei Klopp, Lijnders, Torhüter Alisson Becker, Offensivspieler Roberto Firmino sowie Innenverteidiger Joel Matip war eine Infektion nachgewiesen worden. Zudem gibt es weitere Verdachtsfälle. Thiago, Takumi Minamino, Nat Phillips und Harvey Elliott sind darüber hinaus verletzt. Mohamed Salah, Sadio Mané und Naby Keita bereiten sich auf den Afrika-Cup vor. (sid/fa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp