Manuel Neuer hat Corona
  • Torwart und Kapitän beim FC Bayern: Manuel Neuer
  • Foto: IMAGO / Passion2Press

Neuer-Nachfolger? FC Bayern verpflichtet Torwart aus China

Der FC Bayern München hat Liu Shaoziyang aus China verpflichtet. Der 18-Jährige kommt vom Kooperationspartner FC Wuhan Three Towns.

Das Torwarttalent hat einen Vertrag bis zum 30. Juni 2025 unterschrieben. Liu Shaoziyang war bereits einige Zeit als Gastspieler am FC Bayern Campus im Probetraining. Er soll vorerst auch in den Nachwuchsteams zum Einsatz kommen.

„Es fühlt sich an wie ein Traum. Seit zehn Jahren habe ich auf so eine Chance hingearbeitet“, erklärte Shaoziyang nach der Vertragsunterschrift.

Torwart aus China: Bayern-Boss Kahn lobt Netzwerk

Bis er bei den Profis Manuel Neuer Konkurrenz machen kann, wird aber wohl noch einiges an Zeit und (Überzeugungs-)Arbeit vergehen. „Ich habe ihn noch nicht gesehen“, erklärte Trainer Julian Nagelsmann am Donnerstag. Aus dem Profibereich kümmere sich Torwarttrainer Toni Tapalovic mit um den chinesischen Neuzugang.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


„Dieser Transfer spricht für unser Netzwerk in China, das wir in den vergangenen Jahren gemeinsam mit unseren Mitarbeitern im Büro in Shanghai sowie unseren Partnern in der ganzen Region aufgebaut haben“, äußerte Bayern-Chef Oliver Kahn in der Vereinsmitteilung.

Das könnte Sie auch interessieren: FC Barcelona glaubt trotz Krise an Haaland-Transfer

Der 1,90 Meter große Neuzugang trainierte bislang am Bayern-Campus überwiegend mit der U19. Gelegentlich übte er auch mit den in der Regionalliga spielenden Amateuren des FC Bayern.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp