Die deutsche Nationalspielerin Lea Schüller hat sich mit dem Coronavirus infiziert.
  • Die deutsche Nationalspielerin Lea Schüller hat sich mit dem Coronavirus infiziert.
  • Foto: IMAGO/Martin Stein

Bittere Nachricht vor EM-Hit gegen Spanien: DFB-Torjägerin hat Corona

Was für ein bitterer Zeipunkt! Torjägerin Lea Schüller ist bei der EM in England positiv auf das Coronavirus getestet worden. Dies teilte der DFB einen Tag vor dem zweiten Gruppenspiel gegen Spanien (Dienstag, 21 Uhr/ARD und DAZN) in London mit.

„Die Angreiferin vom FC Bayern München verspürt nur leichte Symptome. Sie wurde umgehend isoliert. Über eine Rückkehr in das EM-Turnier wird je nach Verlauf entsprechend den medizinischen Vorgaben und in enger Rücksprache mit der UEFA entschieden“, hieß es.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Die Bundesliga-Torschützenkönigin Schüller hatte beim 4:0 gegen Dänemark zum Auftakt ein Tor erzielt. Die 24-Jährige ist als Sturmspitze eine Leistungsträgerin der Mannschaft und erzielte in bisher 40 Länderspielen 26 Tore.

DFB-Frauen im EM-Spiel gegen Spanien ohne Lea Schüller

Womöglich darf nun Kapitänin Alexandra Popp (VfL Wolfsburg) von Beginn an ran, nach Knieverletzung und Corona-Infektion in der Vorbereitung war die 115-malige Nationalspielerin zunächst weiter als Edeljoker eingeplant. Auch Laura Freigang (Eintracht Frankfurt) wäre eine Option. (dpa/pw)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp