Alois Schwartz soll beim SV Sandhausen den Abstieg verhindern
  • Alois Schwartz soll beim SV Sandhausen den Abstieg verhindern
  • Foto: imago/foto2press

Zweitligist Sandhausen präsentiert neuen alten Trainer

Alois Schwartz kehrt zum SV Sandhausen zurück und übernimmt beim Zweitligisten ab sofort das Amt des Cheftrainers. Das teilte der Klub am Mittwoch in den sozialen Medien mit. Über die Vertragsangaben des 54-Jährige machte Sandhausen zunächst keine Angaben, der Coach soll „in Kürze“ auf einer Pressekonferenz vorgestellt werden.

Schwartz folgt beim SVS auf das Trainer-Duo Gerhard Kleppinger und Stefan Kulovits, von dem sich der Verein am Dienstagabend getrennt hatte. Sandhausen steht nach sieben Spieltagen mit nur vier Zählern auf dem Relegationsplatz. Zuletzt kassierte das Team drei Niederlagen in Serie.

Zweite Bundesliga: SV Sandhausen holt nach verpatztem Saisonstart Alois Schwartz zurück

Schwartz saß bereits von 2013 bis 2016 für 108 Pflichtspiele auf der Trainerbank in Sandhausen. Zuletzt hatte der gebürtige Nürtinger den Karlsruher SC betreut, ehe er im Februar 2020 entlassen wurde. Ihn erwartet viel Arbeit bei seinem neuen und alten Arbeitgeber, denn der Kader um Ex-Hamburger Dennis Diekmeier hat im Sommer einen immensen personellen Umbruch verkraften müssen.

Das könnte Sie auch interessieren: Zweitliga-Hammer: Werner wirft bei Holstein Kiel hin

Die erste Härteprüfung steht für Schwartz am kommenden Sonntag (13.30 Uhr/Sky) mit dem Auswärtsspiel beim Tabellenzwölften Hannover 96 an. (sid/seb)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp