x
x
x
Ernst Middendorp beim Regionalligaspiel gegen Drochtersen/Assel
  • Ex-Meppen-Trainer Ernst Middendorp hat einen neuen Job in Tansania gefunden.
  • Foto: IMAGO/Werner Scholz

Nach Wutrede: Vom neuen Middendorp-Klub haben Sie garantiert noch nie gehört

Knapp drei Wochen nach seinem impulsiven Rücktritt beim SV Meppen hat Ernst Middendorp einen neuen Trainerjob. Es zieht den Weltenbummler erneut nach Afrika.

Der Singida Fountain Gate FC aus Tansania teilte die Verpflichtung des früheren Bundesliga-Coaches von Arminia Bielefeld auf seinen Social-Media-Kanälen mit. Die „Neue Osnabrücker Zeitung“ (NOZ) berichtete zuerst darüber.

Der 64-jährige Middendorp hatte seinen Rücktritt beim Drittliga-Absteiger Meppen mit einer Wutrede begründet, die in sozialen Medien für viel Aufsehen sorgte. In einem Video-Interview der NOZ sagte er unter anderem: „Ich habe der Mannschaft mitgeteilt, dass ich nicht dafür geeignet bin, Amateure zum Laufen zu bringen.“ Er sei „kein Animateur“.

Das könnte Sie auch interessieren: Ehemaliger Bundesliga-Profi ist jetzt Kicker im American Football

Mit seinem Wechsel nach Tansania kehrt Middendorp zum wiederholten Mal nach Afrika zurück. Er trainiert dort unter anderem schon sechs verschiedene Klubs in Südafrika und zwei in Ghana. (dpa/ps)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp