x
x
x
Iranische Frauen im Fußball-Stadion.
  • Iranische Frauen bei einem Frauenfußballspiel im Stadion. Künftig darf es auch bei Spielen des iranischen Herrenfußballs weibliche Zuschauerinnen geben.
  • Foto: IMAGO / Maryam Majd

Nach über 40 Jahren: Iranische Frauen dürfen wieder ins Fußballstadion

Erstmals nach mehr als vier Jahrzehnten dürfen iranische Frauen für ein Ligaspiel ins Fußballstadion. Den Frauen werden 28.000 Karten und somit 30 Prozent des Teheraner Asadi Stadions zur Verfügung gestellt, sagte ein Sprecher des iranischen Sportministeriums am Mittwoch.

Falls das Ergebnis positiv sein sollte, werde demnächst auch in anderen Städten Frauen Zutritt in die Stadien gewährt, so der Sprecher laut Nachrichtenagentur Isna. Bei dem Ligaspiel handelt es sich um die Begegnung zwischen Esteghlal Teheran und Mess Kerman am Donnerstag in der iranischen Hauptstadt.

Iran: Frauen dürfen wieder zu Ligaspiel ins Stadion

Auf Druck der FIFA durfte in den letzten zwei Jahren eine limitierte Anzahl von Frauen zumindest für die WM-Qualifikationsspiele ins Asadi Stadion. Ligaspiele für Frauen waren jedoch bislang tabu. Im islamischen Iran war Frauen seit über vierzig Jahren der Besuch von Fußballspielen untersagt.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Der erzkonservative Klerus des Landes ist der Auffassung, dass Frauen in Stadien mit fanatischen männlichen Fans und ihren vulgären Parolen nichts zu suchen haben.(dpa/tw)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp