Michael Wimmer blickt in die Kamera
  • Wird auch gegen den BVB an der Seitenlinie stehen: VfB-Interimstrainer Michael Wimmer
  • Foto: imago/Sportfoto Rudel

Viel Lob für Interims-Trainer: Wimmer bleibt auf Stuttgarts Bank

VfB Stuttgart wird auch am Samstag (15.30 Uhr/Sky) im Auswärtsspiel bei Borussia Dortmund von Interimstrainer Michael Wimmer betreut. Dies kündigte VfB-Sportdirektor Sven Mislintat nach dem souveränen 6:0 (4:0) in der zweiten Pokalrunde gegen Zweitliga-Schlusslicht Arminia Bielefeld an.

Dies sei „kein großes Geheimnis“, sagte Mislintat nach dem Spiel bei Sky. Wimmer sprach von einem „Vertrauensbeweis des Vereins. Das freut mich.“

Mislintat: „Verschafft uns Zeit, bestmögliche Lösung zu finden“

Der VfB hatte in der vergangenen Woche Pellegrino Matarazzo entlassen. Dessen Assistent Wimmer hatte die Schwaben bereits am Samstag gegen den VfL Bochum (4:1) zum ersten Ligasieg der Saison geführt.


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Für Mislintat ist dies ein „schönes Luxusproblem. Das verschafft uns Zeit, die bestmögliche Lösung zu finden.“ Als Kandidaten werden der Däne Jess Thorup (derzeit vereinslos) und der frühere Hoffenheim-Coach Alfred Schreuder (Ajax Amsterdam) gehandelt. Wimmer sei aber auf jeden Fall „ein Teil der Lösung“, sagte Mislintat.

Das könnte Sie auch interessieren: „Auf den Sport konzentrieren“: Bierhoff hat keine Lust auf Katar-Debatte

Er helfe „solange aus“, betonte indes Wimmer, „bis ein Neuer da ist“. Dies sei eine „klare Absprache“ mit Mislintat. Er beschäftige sich nicht mit anderen Szenarien, ergänzte der 42-Jährige bescheiden, obwohl er mit den zwei klaren Siegen einige Argumente sammelte. (dpa/nis)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp