x
x
x
Robin Gossens im Trikot von Union Berlin
  • Nationalspieler Robin Gosens ist der neue Rekordeinkauf der Unioner und löst damit Josip Juranovic und Taiwo Awoniyi ab.
  • Foto: Twitter/Union Berlin

Nach Gosens-Coup: Union Berlin holt nächsten DFB-Star!

Kurz vor dem Saisonauftakt schlägt Union Berlin nochmal heftig auf dem Transfermarkt zu. Ein Nationalspieler ist bereits da, ein weiterer soll in Kürze vorgestellt werden.

Gut zwei Stunden vor Mitternacht war das Bangen der Fans vorbei und der größte Transfer-Coup in der Geschichte des 1. FC Union Berlin perfekt. Der Champions-League-Debütant aus Köpenick gab die Verpflichtung von Nationalspieler Robin Gosens von Inter Mailand am späten Dienstagabend bekannt.

„Ich habe immer gesagt, dass es mein Traum ist, einmal in Deutschland und der Bundesliga zu spielen. Die letzten Jahre von Union waren beeindruckend, das hat man auch im Ausland mitbekommen“, sagte Gosens in der Mitteilung seines neuen Arbeitgebers: „In den Gesprächen mit den Verantwortlichen des Vereins habe ich sehr viel Wertschätzung und Vertrauen gespürt, daher ist mir die Entscheidung nicht schwergefallen.“

Gosens mit Stationen in den Niederlanden und Italien

In seiner ungewöhnlich verlaufenen Karriere war der Rheinländer 2017 von Heracles Almelo in den Niederlanden zu Atalanta Bergamo nach Italien gewechselt. In der Serie A folgte ein Leistungsschub, der ihn in die Nationalmannschaft und auch zu Inter führte.

„Mit Robin konnten wir einen Spieler verpflichten, der für Einsatzwillen, Mentalität und Mannschaftsgeist steht“, erklärte Profi-Fußball-Geschäftsführer Oliver Ruhnert: „Auf und neben dem Platz soll er nun eine tragende Rolle für uns einnehmen.“

Gosens wird neuer Unioner Transferrekord

Angaben zur Dauer des spektakulären Engagements, mit dem die Eisernen einen weiteren Schritt in neue und vor allem auch internationale Sphären machen, gab es vom 1. FC Union wie gewohnt nicht. Berichten zufolge soll Gosens aber einen Vertrag bis zum 30. Juni 2027 unterschrieben haben. Die Ablösesumme soll bei 15 Millionen liegen und damit weit über den bisherigen Unioner Rekordtransfers. Für Josip Juranovic, der im Januar 2023 von Celtic Glasgow kam, und Taiwo Awoniyi, der im Sommer 2021 vom FC Liverpool nach Berlin gewechselt war und mittlerweile für Nottingham Forest spielt, sollen die Ost-Berliner jeweils rund 8,5 Millionen Euro überwiesen haben.

Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Mit dem Wechsel von Gosens zu Union wurde seit einiger Zeit spekuliert. Am Dienstag nahm zunächst alles Fahrt auf. Nach der Posse um den spanischen Starspieler Isco, bei dem der Deal am letzten Tag des Winter-Transferfensters kurz vor Unterschrift doch noch gescheitert war, stieg die Spannung unter den Fans, bis schließlich doch noch der Vollzug gemeldet wurde.

Berichten der „Bild“ und von Sky zufolge landete Gosens mit einem Privatflieger auf dem Flughafen BER in Berlin. Von dort ging es zum Medizincheck und weiter nach Köpenick, während aus Mailand schon die Meldung eintrudelte, dass Inter im Brasilianer Carlos Augusto einen Ersatz für den Posten auf der linken Abwehrseite verpflichtet hat.

Bescheidener Gosens will sich in DFB-Fokus spielen

Abgänger Gosens dürfte sich bei Union wohlfühlen, er passt in den Verein. Er gilt als Gegenentwurf zu den angepassten Profis seiner Generation. Einen Starkult pflegt er – im Gegensatz zum einst bei Union auch sinnhaft integrierten Max Kruse – auch nicht.

Das könnte Sie auch interessieren: Werder-Kapitän überrascht mit Aussagen über Bayern und Harry Kane

Gosens ist nun nicht nur der prominenteste Spieler im Union-Trikot. Er ist auch der erste deutsche Nationalspieler im Kader des Bundesliga-Aufsteigers von 2019. Durch seinen Wechsel dürfte er auch mehr Spielzeit bekommen und so seine Chancen nach bisher 16 Einsätzen auf eine EM-Teilnahme im kommenden Sommer in Deutschland erhöhen.

Union Berlin: Einigung mit Volland erzielt

Und Union Berlin plant einen weiteren Transfer-Kracher! Der Klub hat sich laut Sky und Sport1 mit dem 15-maligen Nationalspieler Kevin Volland (letzter DFB-Einsatz 2021) und dessen Verein AS Monaco auf einen Wechsel geeinigt!

Die Ablösesumme für den Angreifer soll vier Millionen Euro betragen, die Bonuszahlungen bei 1,5 Millionen Euro liegen. Vollands Vertrag im Fürstentum ist noch bis 30. Juni 2024 gültig. (dpa/ps)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp