DFB-Torhüter machen sich warm
  • Marc-André ter Stegen (M.) hat sich nach Gespräch mit Nationaltrainer Hansi Flick gegen eine Teilnahme an der Nations League entschieden.
  • Foto: imago/Jan Huebner

„Offenes Gespräch” mit Flick: Torwart verzichtet auf DFB-Nominierung

Ersatztorwart Marc-André ter Stegen verzichtet auf die Nations-League-Spiele mit der deutschen Nationalmannschaft im Juni.

Das sei das Ergebnis eines „sehr offenen und ausführlichen“ Gesprächs mit dem Schlussmann des FC Barcelona, sagte Hansi Flick am Mittwoch. Der Bundestrainer nannte die Auszeit „wichtig und sinnvoll“.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Er sei zwar „immer sehr gern bei der Nationalmannschaft“ und freue sich über jede Nominierung, meinte ter Stegen. Andererseits „bin ich nach drei intensiven Saisons jeweils ohne Sommerpause dazwischen froh, dass der Bundestrainer mit mir der Meinung ist, dass ich diese Pause brauche, und mich dabei unterstützt“.

Hansi Flick zählt Ter Stegen „zu den besten Torhütern der Welt“

Ter Stegen steht in der DFB-Auswahl seit Jahren im Schatten von Kapitän Manuel Neuer. Flick zählt ihn „zu den besten Torhütern der Welt“. Nach der einen oder anderen Verletzung solle der 30-Jährige den Juni „gerade im Hinblick auf die anstehende WM in Katar“ im Spätherbst für eine „normale Spiel- und Trainingsauszeit“ nutzen.

Das könnte sie auch interessieren: Wechsel nach Dortmund offiziell: Aber Hertha will Torwart doch behalten

Zum Auftakt der Nations League trifft Flicks Team am 4. Juni in Bologna auf Europameister Italien. Es folgen Partien gegen England am 7. Juni in München und gegen Ungarn in Budapest am 11. Juni. Den Abschluss bildet das Rückspiel gegen Italien am 14. Juni in Mönchengladbach. Die beiden ausstehenden Begegnungen mit England und Ungarn finden im September statt. (sid/brb)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp