x
x
x
Nia Künzer beim Finale des DFB-Pokals der Frauen.
  • Für Nia Künzer ist nach 17 Jahren als Fußball-Expertin die Zeit gekommen, einen neuen Weg einzuschlagen.
  • Foto: IMAGO / eu-images

Nach 17 Jahren: Nia Künzer nicht mehr TV-Expertin bei der ARD

Ex-Weltmeisterin Nia Künzer wird nach der Fußball-WM der Frauen in Australien und Neuseeland ihre Karriere als ARD-Expertin beenden.

Nach 17 Jahren sei „nun der geeignete Moment gekommen, für meine vielfältige Lebensplanung rund um meine Familie, meine beruflichen Herausforderungen und für weitere spannende Projekte und Kooperationen, auch eine neue zeitliche Balance zu finden“, sagte Künzer. Mit der Frauen-WM von diesem Donnerstag (20. Juli) an bis zum 20. August gehe ein erlebnisreicher und schöner gemeinsamer Weg in das Finale.

Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

„Heute ist es selbstverständlich, dass Frauen als Expertinnen in Fußball-Sendungen eingesetzt werden, als Nia aber 2006 in der ARD anfing, war sie die einzige Fußball-Expertin im deutschen Fernsehen“, sagte ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky. Damit sei die frühere Nationalspielerin ein Vorbild für viele.

Das könnte Sie auch interessieren: Verhandlungen laufen schon: Steigt Apple in der Bundesliga ein?

Der letzte Auftritt der 43-Jährigen ist laut ARD für den 19. August bei dem Spiel um Platz drei geplant. Künzer hatte im WM-Finale 2003 den entscheidenden Treffer beim Titelgewinn der deutschen Frauen erzielt. (dpa/mg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp