Hillsborough Stadion
  • 1989 forderte ein Gedränge im Hillsborough Stadion fast 100 Todesopfer.
  • Foto: dpa / picture alliance

Nach 32 Jahren: Hillsborough-Katastrophe fordert 97. Todesopfer

Es war eins der größten Dramen der Fußball-Geschichte. Bei der Hillsborough-Katastrophe kamen damals 96 Menschen ums Leben. Am Dienstag kam nun ein weiteres Opfer dazu. Andrew Devine ist im Alter von 55 Jahren verstorben.

1989 kam es während des FA-Cup-Halbfinalspiel zwischen Liverpool und Nottingham Forest im Hillsborough Stadion in Sheffield, zu großem Gedränge in den Fanblöcken vom FC Liverpool. Die Blöcke sollen ohnehin völlig überfüllt gewesen sein. Und dann kam es zu einem Lattenschuss in der fünften Minute des Spiels. Viele Fans beugten sich nach vorne, woraufhin der Druck erhöht wurde. In einem Block lies sogar ein Wellenbrecher nach. Viele Besucher stürzten dadurch nach vorne und wurden unter anderen Fans begraben. Am Ende gab es 96 Tote und 766 Verletzte. Das jüngste Opfer wurde nur zehn Jahre alt.

Hillsborough-Katastrophe: 97. Todesopfer festgestellt

Unter den Verletzten war auch Andrew Devine, der nun den Langzeitfolgen seiner Verletzungen unterlag. Da er bei den Vorfällen „lebensverändernde Verletzungen“ erlitten hatte, erklärte ihn das Liverpool Coroner’s Court als weiteres Todesopfer der Katastrophe. Seine Angehörigen begrüßten diese Entscheidung.

Erst 2016 – nach jahrelangem Streit um die Schuldfrage – entschied ein Gericht nach einer unabhängigen Untersuchung, dass die Katastrophe kein Unfall war, sondern die Polizei durch ihr Fehlverhalten eine Mitschuld trug. Weitreichende Konsequenzen gab es allerdings nicht, mehrere Beteiligte wurden freigesprochen.

Das könnte Sie auch interessieren: 20 Olympia-Leichtathleten nicht zu den Spielen zugelassen!

Im Nachgang zur Tragödie wurde das Vereinswappen des FC Liverpool um zwei Fackeln an den Flanken sowie den Schriftzug You’ll never walk alone (Ihr werdet niemals alleine gehen) ergänzt, um so eine bleibende Erinnerung an die Opfer zu schaffen. Zudem ist seit der Saison 2017/18 auf jedem Trikot des FC Liverpools eine „96“ gestickt, um an die 96 Todesopfer der Katastrophe zu erinnern.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp