Sascha Mölders
  • Der Vertrag von Sascha Mölders bei 1860 München wurde aufgelöst.
  • Foto: imago/Sven Simon

Nach 204 Spielen: 1860 trennt sich endgültig von Kult-Stürmer Mölders

Drittligist 1860 München hat den zum Saisonende auslaufenden Vertrag mit seinem ehemaligen Kapitän Sascha Mölders nach „konstruktiven Gesprächen“ mit sofortiger Wirkung aufgelöst.

Im Vorfeld seien „alle Missverständnisse ausgeräumt“ worden, hieß es in einer Erklärung der Löwen. Am Ende seien sich „beide Parteien einig“ gewesen, dass die Trennung „die beste Lösung“ sei. „Ich werde der Mannschaft immer die Daumen drücken und hoffe, dass der Verein seine Ziele erreichen kann“, sagte Mölders. Geschäftsführer Günther Gorenzel meinte, Mölders habe „Großes“ für Sechzig geleistet und bedankte sich bei ihm.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Köllner sortierte aus – Mölders war „schockiert“

Der 36 Jahre alte Torjäger war vom Verein um Trainer Michael Köllner zuletzt „bis auf Weiteres“ aus dem Kader genommen worden. Mölders äußerte sich darauf hin „schockiert“.

Das könnte Sie auch interessieren: Zwei Teenager retten FC Barcelona vor nächster Blamage

Er spielte seit Januar 2016 bei 1860. In 18 Liga-Spielen in dieser Saison erzielte er fünf Tore. Insgesamt war er in 204 Spielen für die Münchner 79-mal erfolgreich.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp