Bayern-Stars Corentin Tolisso, Lucas Hernandez und Kingsley Coman (v.l.)
  • Kingsley Coman (r.) fällt erneut verletzungsbedingt aus.
  • Foto: imago/Sven Simon

Bayern-Pechvogel fällt erneut lange aus

Herbstmeister Bayern München muss zum Jahresausklang gegen den VfL Wolfsburg am Freitag auf Kingsley Coman verzichten.

Der französische Nationalspieler hat sich am Dienstagabend im Bundesliga-Spiel beim VfB Stuttgart (5:0) einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel zugezogen. Das gaben die Bayern am Mittwoch bekannt.

FC Bayern: Kingsley Coman fehlt gegen den VfL Wolfsburg

Coman hatte sich bei einem Defensivzweikampf mit Kostas Mavropanos verletzt. „Bei einem Ausfallschritt ist es ihm ein bisschen reingefahren“, sagte Trainer Julian Nagelsmann, der bereits vor der Partie berichtet hatte, dass Coman „ein bisschen müde“ sei.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Hätte er ihn schonen müssen? „Hätte, hätte, Fahrradkette, hat mal ein berühmter Experte mal gesagt“, meinte er in Anspielung auf einen Spruch von Sky-Experte Lothar Matthäus, „hinterher ist man immer schlauer.“

Das könnte Sie auch interessieren: Gnabry macht Bayern zum Herbstmeister – aber Sorgen um Coman

Für den verletzungsgeplagten Coman wird das Spiel gegen Wolfsburg wettbewerbsübergreifend bereits das neunte sein, dass er gesundheitsbedingt verpasst. Die neuerliche Zwangspause kommt dabei besonders zur Unzeit, zeigte sich der Flügelstürmer doch zuletzt mit vier Toren in sieben Bundesliga-Spielen in Top-Form. (kk/sid)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp