Betis-Kapitän Joaquin krönte sich mit seinem Tor gegen Ludogorez zum ältesten Torschützen der Europa-League-Geschichte.
  • Betis-Kapitän Joaquin krönte sich mit seinem Tor gegen Ludogorez zum ältesten Torschützen der Europa-League-Geschichte.
  • Foto: imago/ZUMA Wire

Mit 41 Jahren: Betis-Star nach Traumtreffer ältester Euro-League-Torschütze

Als Joaquín im Jahr 2000 sein erstes Spiel für die Profis von Betis Sevilla machte, waren einige seiner aktuellen Mitspieler nicht mal geboren. Trotzdem kann der Flügelstürmer es noch immer nicht lassen. Seit Donnerstagabend ist der Spanier sogar der älteste Torschütze in der Geschichte der Europa League.

Er war genau 41 Jahre und 56 Tage alt, als er beim 3:2-Erfolg gegen den bulgarischen Klub Ludogorez Rasgrad das Tor zum zwischenzeitlichen 2:0 erzielte. Und wie er das tat. Am linken Strafraumeck nahm er den Ball mit der Sohle an, legte in sich kurz zurecht – und schlenzte ihn herrlich ins lange Eck. So als wäre er noch 18 Jahre jung.

In seiner Karriere konnte Joaquín drei mal den spanischen Pokal gewinnen. Insgesamt stand der Rechtsaußen bisher in 813 Partien auf dem Platz, in denen er 109 Tore und 101 Vorlagen erzielen konnte. (dpa/pw)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp