x
x
x
Nicolo Fagioli beim Aufwärmen.
  • Trotz langer Sperre erhält Nicolo Fagioli einen neuen Vertrag bei Juventus Turin.
  • Foto: IMAGO/IPA Sport

Merkwürdige Nummer: Juve verlängert mit einem Profi, der gar nicht spielen darf

Der italienische Rekordmeister Juventus Turin hat den Vertrag von Nicolo Fagioli vorzeitig bis 2028 verlängert – trotz seiner derzeitigen Sperre wegen Sportwetten. Das teilte der Klub am Dienstagabend mit.

Das bisherige Arbeitspapier des italienischen Nationalspielers, dessen Strafe seit Mitte Oktober läuft und insgesamt sieben Monate gilt, wäre noch bis Sommer 2026 gelaufen.

Neben seiner Berufssperre muss der 22-Jährige an mindestens zehn öffentlichen Sitzungen bei Amateursportvereinen sowie beim örtlichen Fußballverband und in Erholungszentren für Spielsüchtige teilnehmen.

Das könnte Sie auch interesieren: Uni entlässt Football-Trainer – und zahlt ihm 76,8 Millionen als Abfindung

Fagioli soll hohe Schulden auf mehreren illegalen Wettplattformen angehäuft haben. In den Skandal sind auch Sandro Tonali von Newcastle United und Aston Villas Nicolo Zaniolo verwickelt. (sid/mg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp