VAR
VAR
  • Möglicherweise werden Schiedsrichter (hier Frank Willenborg) das Ergebnis ihrer Videoanalyse bald dem Stadionpublikum verkünden.
  • Foto: WITTERS

VAR-Revolution! Schiri-Entscheidung live im Stadion zu hören

Werden zukünftig VAR-Entscheidungen vom Schiedsrichter live in den Fußball-Stadien und am TV zu hören sein? Diese Vorgehensweise soll jedenfalls bei der Klub-WM vom 1. bis 11. Februar in Marokko getestet werden.

Das entschieden die Regelhüter des International Football Association Board (IFAB) bei ihrer Versammlung am Mittwoch in London. Demnach soll bei diesem Testversuch die Entscheidung des Schiedsrichters nach einem Videobeweis über dessen Mikro dem Stadion- und TV-Publikum mitgeteilt werden.

IFAB-Beschluss: Regelhüter wollen an langer Nachspielzeit festhalten

Als weiteren Punkt begrüßten die Regelhüter den bei der WM in Katar verfolgten Ansatz einer strengeren Berechnung der Nachspielzeit und einer konsequenteren Anwendung der Spielregeln. Bei der WM hatte es mitunter Nachspielzeiten von mehr als zehn Minuten gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren: Live im Fernsehen: Plötzlich lautes Porno-Stöhnen bei Liverpool-Spiel

Keinen Konsens gab es dagegen bei der von einigen Ligen angeregten Einführung eines Versuchs mit vorübergehenden Auswechslungen im Falle von tatsächlichen oder vermuteten Gehirnerschütterungen von Spielern. Das Thema werde weiterhin geprüft.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp