Kylian Mbappé im Trikot von Paris St. Germain.
  • Kylian Mbappé sorgt wieder einmal für Drama.
  • Foto: imago/AFLOSPORT

Mbappé-Wirbel: Das sagt der PSG-Sportdirektor

Paris St. Germain hat einen angeblichen Wechselwunsch seines Stürmerstars Kylian Mbappé (23) dementiert. „Ich bin jeden Tag mit Kylian Mbappé zusammen, er hat nie mit mir über einen Wechsel im Januar gesprochen“, sagte PSG-Sportdirektor Luis Campos vor dem Champions-League-Spiel gegen Benfica Lissabon bei Canal+.

Zuvor hatten Medienberichte für Wirbel gesorgt, wonach das Verhältnis zwischen Mbappe und der Klubführung zerrüttet sei, der Angreifer wolle Paris bereits im Winter verlassen, hieß es.

Deutliche Worte von PSG-Manager Campos

„Das ist keine Aussage des Spielers, das ist eine Presse-Information, und eine solche Information vor einem Spiel wie diesem zu haben, ist sehr ernst, deshalb bin ich hier, um zu dementieren und klar zu sagen, dass Kylian Mbappé weder mit mir noch mit dem Präsidenten (Nasser Al-Khelaifi, d. Red.) jemals darüber gesprochen hat, PSG im Januar zu verlassen“, sagte Campos.


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Erst im Mai hatte Mbappé seinen Vertrag bei Paris St. Germain langfristig bis 2025 verlängert.

Das könnte Sie auch interessieren: „Top Klub”: England-Star Kane spricht über das Bayern-Interesse

Der Deal bringt ihm laut Forbes inklusive Boni rund 110 Millionen US-Dollar pro Jahr ein – hinzukommen weitere 18 Millionen durch Werbeeinnahmen. (nis/dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp