x
x
x
Lothar Matthäus
  • Lothar Matthäus ist Trainer der E-Jugend des TSV Grünwald.
  • Foto: imago/kolbert-press

E-Jugend-Trainer: Was Lothar Matthäus über seine neue Aufgabe denkt

Rekordnationalspieler Lothar Matthäus trainiert mit großer Freude die E-Jugend-Mannschaft seines Sohnes. „Ich will für die Jungs das Beste, dass sie Spaß haben und sich vielleicht weiterentwickeln“, sagte der 61-Jährige am Donnerstag in München. Der Franke trainiert zwei- bis dreimal die Woche den TSV Grünwald im Landkreis München, für den auch sein achtjähriger Sohn spielt.

„Es geht darum, den Kindern den Sport nahezubringen, dass sie das Miteinander und auch mal das Verlieren kennenlernen“, sagte er. Zunächst hatte der TV-Sender Sky über die neue Nebenbeschäftigung von Matthäus berichtet.

Matthäus trainiert die E-Jugend des TSV Grünwald

Der frühere Weltklassespieler und aktuelle TV-Experte ist durch seinen Sohn auf den Verein aufmerksam geworden. Die Entscheidung als Trainer einzuspringen, war dann nur noch Formsache. „Letztes Jahr war ein guter Trainer da, der aus zeitlichen Gründen aber kürzer treten musste“, erzählte Matthäus. „Da ich sowieso immer dabei war, habe ich gedacht: Wenn ich schon immer neben dem Platz stehe, kann ich auch auf dem Platz stehen.“ Der TSV Grünwald sei direkt „Feuer und Flamme“ für ihn gewesen.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Der Sohn von Matthäus kommt mit dem prominenten neuen Trainer gut klar. „Der findet es gut, ich fahre ihn fast jeden Morgen in die Schule und da wird natürlich über Fußball geredet“, sagte Matthäus lächelnd. „Es ist ja nicht das Einfachste für ihn, so einen berühmten Vater als Trainer zu haben.“

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp