x
x
x
Deutsche Nationalmannschaft beim Training in Herzogenaurach
  • Auch beim Training der deutschen Nationalelf in Herzogenaurach regnete es durchgängig.
  • Foto: picture alliance/dpa | Federico Gambarini

Massive Regenfälle: Ist jetzt auch das DFB-Länderspiel in Gefahr?

Nach den starken Regenfällen werden keine Auswirkungen auf die Organisation des Testspiels der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen die Ukraine erwartet. Laut Bundespolizei und Polizeipräsidium Mittelfranken soll der Ablauf rund um das Länderspiel wie geplant stattfinden. Von besondere Anforderungen durch die Regenfälle für die Sicherheit oder für die Anreise wurde nach Angaben vom Sonntagmittag nicht ausgegangen.

Die Partie am Montag (20.45 Uhr/ARD) ist das erste von zwei Test-Länderspielen für die Auswahl von Bundestrainer Julian Nagelsmann vor dem EM-Start. Am kommenden Freitag folgt in Mönchengladbach die Turniergeneralprobe gegen die griechische Auswahl. Bei der EM (14. Juni bis 14. Juli) sind Schottland, Ungarn und die Schweiz Gegner der deutschen Mannschaft.

Ukrainische Mannschaft musste Training verlegen

Die Ukraine hatte ihr Abschlusstraining nach den starken Regenfällen aus dem Max-Morlock-Stadion in Nürnberg verlegt. Um den Rasen im Stadion zu schonen, wurde die Einheit nach Erlangen verlegt.

Das könnte Sie auch interessieren: Es geht um Luxus-Uhren: Muss Thomas Müller während der EM vor Gericht erscheinen?

Bei der EM trifft das Team von Trainer Sergiy Rebrov in der Gruppenphase auf Belgien, Rumänien und die Slowakei. (mp/dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp