x
x
x
Niclas Füllkrug bei Werder Bremen klatscht in die Hände
  • Niclas Füllkrug könnte Werder Bremen im Sommer verlassen.
  • Foto: imago/Hartenfelser

Leverkusen hofft: Werder rechnet mit Füllkrug-Abgang

Werder Bremen rechnet offensichtlich nicht mit einem Verbleib von Nationalspieler Niclas Füllkrug an der Weser. Zwar habe der Club dem 30 Jahre alten Angreifer ein Angebot zu einer vorzeitigen Vertragsverlängerung gemacht. Wohl vergeblich.

Clemens Fritz, Leiter Profifußball bei Werder, sagte dem „Kicker“: „Wir können uns nur in dem wirtschaftlichen Rahmen bewegen, den wir uns leisten können.” Eine Unterschrift Füllkrugs unter ein neues Arbeitspapier gilt damit als eher unwahrscheinlich.

Leverkusen will Torschützenkönig Füllkrug

Dass die Bremer weiterhin mit dem Torschützenkönig der abgelaufenen Bundesliga-Saison arbeiten wollen, steht für Fritz außer Frage: „Wir wollen mit Niclas verlängern, sonst hätten wir ihm das Angebot ja nicht gemacht”, sagte der 42-Jährige. Füllkrugs aktueller Vertrag läuft bis zum 30. Juni 2025. Zuletzt war der Mittelstürmer mit dem italienischen Club AC Florenz und Ligakontrahent Bayer Leverkusen in Verbindung gebracht worden.

Das könnte Sie auch interessieren: „Unfassbar“: Die Fans verzückend en HSV – mal wieder

Die Werkself ist nach dem neuerlichen Ausfall von Patrik Schick (bis in den Spätherbst) auf der Suche nach einem neuen Angreifer – und hat Füllkrug ins Auge gefasst. Der Poker könnte in Kürze Fahrt aufnehmen. Rund 20 Millionen Euro Ablöse fordert Werder. (dpa/lvh)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp