x
x
x
Louis Van Gaal
  • Louis Van Gaal hält die Vergabe der WM an Katar für einen Fehler.
  • Foto: imago/Pro Shots

Louis van Gaal: WM in Katar „lächerlich” – Bondscoach hat Corona

Hollands Bondscoach Louis van Gaal spricht Klartext! Er findet es „lächerlich“, dass die Weltmeisterschaft in Katar ausgetragen wird.

Der FIFA ginge es nicht um die Entwicklung des Fußballs, sondern um Geld, sagte der Nationaltrainer der Niederlande.

WM in Katar: Ex-Bayern-Coach Louis van Gaal kritisiert FIFA

„Ich finde es lächerlich, dass wir in einem Land spielen werden, um – wie die FIFA sagt – den Fußball dort zu entwickeln, in dem man dort ein Turnier austrägt“, sagte van Gaal am Montag und kritisierte die Vergabe der Weltmeisterschaft (21. November bis 18. Dezember) durch die FIFA nach Katar. Es gehe um Geld, um kommerzielle Interessen. Darum gehe es der FIFA, sagte der frühere Bayern-Trainer van Gaal.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Am Samstag spielt Oranje zunächst gegen Dänemark und am kommenden Dienstag gegen Deutschland – van Gaal wird die Spiele jedoch sehr wahrscheinlich vom TV aus begleiten müssen. Denn der 70-Jährige hat sich mit dem Coronavirus infiziert.

Das könnte Sie auch interessieren: „Unehrlich gehandelt”: Becker-Prozess startet mit Vorwürfen – und Corona

Der Bondscoach werde in den nächsten Tagen in seinem Hotel beim Trainingszentrum in Isolation bleiben, teilte der KNVB am Dienstag in Zeist bei Utrecht mit. Die übrigen Mitglieder des Trainerteams werden demnach seine Aufgaben wahrnehmen. Es ist unklar, wie es dem 70 Jahre alten Trainer geht. (dpa/fe)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp