Stuttgart
  • Vier Polizisten wurden in Stuttgart verletzt (Archivfoto).
  • Foto: dpa

Attacke von Vermummten: Vier verletzte Polizisten in Stuttgart

Vier verletzte Polizisten gab es nach dem Bundesligaspiel zwischen dem VfB Stuttgart und dem VfL Bochum (4:1) am Samstag. Ein Beamter konnte seinen Dienst nicht mehr fortsetzen und musste wegen einer Platzwunde im Krankenhaus genäht werden. Das gab die Polizei bekannt.

Die Einsatzkräfte wurden mit Schlägen und Tritten von teilweise vermummten Hooligans angegriffen. Die Beamten setzten Räum- und Abdrängstöcke sowie Pfefferspray ein. Auch Pferde mussten hinzugezogen werden, ehe nach Angaben der Polizei der Angriff beendet werden konnte. Ein Mann, der einen Polizeibeamten mehrfach gegen den Kopf geschlagen haben soll, konnte noch vor Ort festgenommen werden.


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Die Polizei gab an, dass sie zuversichtlich sei, Tatverdächtige aufgrund von Videoaufnahmen identifizieren zu können. Nach offiziellen Angaben waren über 100 Beamte, Polizeipferde und eine Drohne im Einsatz. (sid/dhe)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp