x
x
x
Rettungssanitäter versorgen einen Ordner auf der Tribüne.
  • Ein Ordner wurde beim Derby in Köln schwer verletzt und musste behandelt werden.
  • Foto: imago/Team 2

Krawalle in Köln: Fahrrad-Wurf auf Beamte – Ordner bewusstlos geschlagen

Im Rahmen des Derbys zwischen dem 1. FC Köln und Bayer Leverkusen (0:2) am Sonntag ist es zu schweren Ausschreitungen gekommen.

Laut Polizeimitteilung erlitten dabei ein Ordner im Stadion schwere und zwei Polizeibeamte leichte Verletzungen. Gewalttäter hätten „Pyrotechnik, Fahrräder, Äste und Steine auf Einsatzkräfte“ geworfen. Die Polizei ermittelt gegen mindestens zehn Personen wegen schweren Landfriedensbruchs, zwei davon befinden sich in Gewahrsam.

Bereits im Kölner Stadion gingen Fans beider Teams aufeinander los. Dabei brach nach Polizeiangaben ein Ordner bewusstlos zusammen, da er „von einem der Beteiligten mit einem Faustschlag am Kopf getroffen worden“ war.

Das könnte Sie auch interessieren: 20 Saisontore! Guirassy-Abgang für Stuttgart noch zu verhindern?

Nach der Partie trennte die Polizei vor dem Stadion drei streitende Personen. Darauf seien Teilnehmer eines Fanmarsches mit etwa 500 Personen aufmerksam geworden, erklärte die Polizei, und „griffen die Einsatzkräfte an“. Dabei hätten sie Gegenstände aus dem direkten Umfeld verwendet. (lg/sid)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp