x
x
x
David Mendes da Silva im Trikot Sparta Rotterdam mit betenden Händen.
  • David Mendes da Silva hat bis 105 Kilogramm Kokain geschmuggelt.
  • Foto: IMAGO / ANP

Kokainschmuggel und Bestechung: Sieben Jahre Haft für Ex-Oranje-Spieler


Der ehemalige niederländische Nationalspieler David Mendes da Silva (40) ist wegen Kokainschmuggels und -handels sowie Bestechung zu einer Gefängnisstrafe von sieben Jahren verurteilt worden. Das Urteil fällte ein Rotterdamer Gericht am Freitag. Die Staatsanwaltschaft hatte sogar zehn Jahre Gefängnis gefordert.

Mendes da Silva wurde für schuldig befunden, Kokain über den Flughafen Schiphol und die Häfen von Antwerpen und Rotterdam eingeführt zu haben. Nachgewiesen wurden ihm der Schmuggel von 74 und 105 Kilogramm Kokain. Der Ex-Profi habe dabei eine leitende Funktion eingenommen und unter anderem Flughafen- und Hafenpersonal bestochen, so der Richter. Die Polizei hatte Mendes da Silva auf frischer Tat ertappt, seit August 2022 saß er in Untersuchungshaft.

Das könnte Sie auch interessieren: Nach Lainers Krebs-Diagnose: Bundesliga steht unter Schock

Der ehemalige Defensivspieler war 2009 mit AZ Alkmaar niederländischer Meister geworden, 2012 mit Red Bull Salzburg österreichischer Meister und Pokalsieger. Zudem stand er bei Ajax Amsterdam, Sparta Rotterdam und dem griechischen Klub Panathinaikos unter Vertrag, zwischen 2007 und 2009 trug er sieben Mal das Oranje-Trikot. (sid/mg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp