x
x
x
Thomas Letsch während eines Sky-Interviews auf dem Rasen.
  • „Wir glauben an uns, wir sind überzeugt von uns“, sagt Thomas Letsch vor dem Spiel gegen die angeschlagenen Bayern.
  • Foto: IMAGO / Fotostand

„Kein Thema“: Selbstbewusstes Bochum blendet Bayern-Probleme aus

Der VfL Bochum blendet die Probleme beim angeschlagenen Rekordmeister Bayern München komplett aus. „Für uns ist es kein Thema, ob der FC Bayern aktuell vielleicht etwas verwundbarer ist als sonst“, sagte Trainer Thomas Letsch vor dem Bundesliga-Duell am Sonntag (17.30 Uhr/DAZN): „Sie sind der große Favorit. Aber es wird ein heißes Spiel, wir freuen uns sehr darauf.

Die Bochumer vertrauen auch gegen die Münchner ihrer Heimstärke. „Wir glauben an uns, wir sind überzeugt von uns“, sagte Letsch, dessen Mannschaft nur eins der vergangenen zehn Bundesligaspiele im Ruhrstadion verloren hat: „An einem guten Tag können wir jede Mannschaft ärgern. Dafür müssen wir aber von Beginn an präsent sein, aggressiv und mutig spielen. Und natürlich effizient auftreten.“

Bochum will sich für 0:7-Klatsche gegen Bayern revanchieren

Kraft zieht der Außenseiter auch aus dem Sieg vor fast genau zwei Jahren, als der VfL die Bayern mit 4:2 schlug. „Das war ein toller Auftritt. Die Jungs, die dabei waren, haben es nicht vergessen“, sagte Letsch, dem nur Ersatztorhüter Niclas Thiede und der gelbgesperrte Matus Bero fehlen werden. In der Hinrunde setzte es in München allerdings eine 0:7-Klatsche.

Das könnte Sie auch interessieren: Vier Schritte bis zum Abbruch: Das ist der DFB-Leitfaden für die Schiedsrichter

„Wir haben uns nach der klaren Niederlage im Hinspiel stabilisiert“, erklärte Letsch. Die Bochumer liegen nach 21 Spieltagen als 14. sechs Punkte vor dem Relegationsrang 16. (lg/sid)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp