Steffen Baumgart redet im TV-Interview offen über seine Vergangenheit.
  • Steffen Baumgart ist bekannt für seine markige Art.
  • Foto: imago/Herbert Bucco

Köln-Coach Baumgart verrät in TV-Show: „Habe mal stinkbesoffen gespielt“

Steffen Baumgart ist ein Trainer mit besonderem Charisma. Und er kann auch Entertainment. Das bewies der Trainer des Bundesligisten 1. FC Köln bei seinem Auftritt in der NDR-Talkshow „Inas Nacht“, wo er mit unterhaltsamen Anekdoten aus seinem Leben für viele Lacher sorgte.

Dabei gestand der 50-Jährige: „Ich war mal angetrunken auf dem Platz. Da war ich aber nur noch Oberliga-Spieler. Da habe ich mal – übertrieben – stinkbesoffen gespielt. War aber gut. Wir haben 6:0 gewonnen.“ Zudem habe er ein Jahr lang vor jedem Heim- und Auswärtsspiel eine Zigarre geraucht.

Baumgart war Polizist und KFZ-Mechaniker

Über seine erste Ausbildung zum Instandhaltungsmechaniker sagte der gebürtige Rostocker: „Zwei Jahre, nichts gekonnt danach und froh, dass ich was anderes gemacht habe. Du hättest mich auf nichts loslassen können.“ Danach war er Polizist in Schwerin, nach der Wende lernte er KFZ-Mechaniker, aber da war er „auch nicht gut“, wie Baumgart unter lautem Gelächter verriet. Über seine Kindheit sagte er: „Wenn ich keinen Sport gemacht hätte, wäre ich, glaub ich, auch wild unterwegs gewesen.“


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Zudem sang der frühere Profi von Hansa Rostock, Energie Cottbus und des VfL Wolfsburg gemeinsam mit Müller deren Song „Rauchen“, den sich der ausgewiesene Schlager-Fan ausgesucht hatte. Danach fragte Müller Baumgart, ob er dieses Lied mit ihr auf ihrer Tour (ab 7. Oktober) in Köln singen würde. „Vor so vielen Leuten? Ich muss gucken, wo wir in der Saison stehen. Wenn wir oben stehen, dann ja. Wenn wir unten stehen, wird’s eng“, sagte Baumgart lachend.

Baumgart kontert Report-Vergleich mit Olaf Scholz

Doch nicht nur im Fernsehen sorgt Baumgart immer wieder für Lacher. Bei der Pressekonferenz des 1. FC Köln am Freitag fragt ein Journalist, was die Saisonziele der Geißböcke seien – als Baumgart darauf keine Antwort geben wollte, verglich ihn der Reporter mit Bundeskanzler Olaf Scholz. „Sie meinen, dass ich keine konkreten Aussagen gebe und schwammig durch die Gegend laufe?“, fragte Baumgart. Und bewarb sich für den Spruch des Spieltags. (dpa/pw)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp