Jürgen Klopp muss ansehen, wie seine Mannschaft gegen Manchester United unter Erik Ten Haag (r.) die erste Saisonniederlage einstecken muss.
  • Jürgen Klopp (l.) wurde auch im Spiel gegen Manchester United von seinen Spielern zu selten erhört.
  • Foto: Imago / PA Images

Platz 16 in England! Liverpool in der Krise – für Klopp „läuft die Uhr zu schnell“

Teammanager Jürgen Klopp hofft nach dem Fehlstart mit dem FC Liverpool auf eine schnelle Wende. „Im Moment zählt für uns nur eins – das Ergebnis. Das ist das, was heute am meisten weh tut“, sagte Klopp nach dem 1:2 (0:1) im Topspiel bei Erzrivale Manchester United bei Sky. Nach drei Spieltagen wartet Liverpool weiter auf den ersten Sieg und liegt in der Premier League nur auf Rang 16.

„Das ist nicht die einfachste Situation aller Zeiten. Aber wenn es regnet, muss man auch raus“, sagte Klopp weiter. Der Auftritt in Old Trafford sei zwar „kein Katastrophenspiel“ gewesen, gerade zu Beginn sei United aber die aggressivere Mannschaft gewesen.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


„Ab einem gewissen Moment haben wir das Spiel dann in den Griff bekommen und einen Haufen gutes Zeug auf das Feld gekriegt. Am Ende ist die Uhr zu schnell abgelaufen. Dann ging auch die Kraft verloren“, sagte Klopp. Der frühere Dortmunder Jadon Sancho (16.) und Marcus Rashford (54.) trafen für United, Mo Salah (81.) konnte Liverpools erste Niederlage im 22. Ligaspiel des Jahres nicht mehr verhindern.

Liverpool empfängt am Samstag Bournemouth und hofft auf ersten Saisonsieg

Für Liverpool geht es nun am Samstag mit einem Heimspiel gegen Bournemouth weiter. „Anfield muss da rocken, wir müssen das Feuer entfachen. Wir werden absolut alles versuchen, was die Liverpool-Fans von uns erwarten. Wir werden um unser Leben kämpfen“, versprach Klopp. (sid/pw)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp