Oliver Bierhoff lädt Bundeskanzler Scholz zu einem Gespräch ein.
  • Oliver Bierhoff lädt Bundeskanzler Scholz zu einem Gespräch ein.
  • Foto: imago/Beautiful Sports

„Kläre ihn besser auf“: Bierhoff kontert Scholz-Aussage zur Frauen-EM

DFB-Direktor Oliver Bierhoff hat Bundeskanzler Olaf Scholz zu einem Gespräch über das Thema Equal Pay bei Nationalteams eingeladen. Zuvor hatte SPD-Politiker Scholz am Dienstag in einem Tweet gleiche Bezahlung für Frauen und Männer im Fußball gefordert. „Mich wundert jetzt ein bisschen die Aussage. Ich lade ihn gerne mal ein. Dann kläre ich ihn ein bisschen besser über die Zahlen auf“, sagte Bierhoff in der ARD.

Zuvor hatte Scholz getwittert: „Wir haben 2022. Frauen und Männer sollten gleich bezahlt werden. Das gilt auch für den Sport, besonders für Nationalmannschaften. Spanien hat da die Nase vorn.“ Bierhoff relativierte die Aussagen bei der Fernsehübertragung vor dem Spiel zwischen Deutschland und Spanien bei der EM in England.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


„Da werden auch viele Dinge verdreht“, sagte der ehemalige Profi und ergänzte: „Was für uns auch wichtig ist, sind gleiche Voraussetzungen.“ Das Frauenteam hätte laut seiner Aussagen einen „genau so großen Trainerstab“ wie die Männer um Bundestrainer Hansi Flick.

„Wir versuchen die Infrastruktur, alle Bedingungen für sie gleichzusetzen“, sagte Bierhoff und forderte: „Da müssen wir natürlich auch sehen, dass es in der Liga weitergeht.“ Zugleich verwies Bierhoff auf die ausgesetzte Rekordprämie des DFB für die Frauen: Beim Titelgewinn in England gehen jeweils 60.000 Euro an die Spielerinnen.

Scholz bereit zu Gespräch mit Bierhoff

Derweil soll Scholz zu einem Gespräch mit Oliver Bierhoff über gleiche Bezahlung für Frauen und Männer in Nationalteams bereit sein. „Natürlich wird er sich auch gerne mit Herrn Bierhoff darüber unterhalten“, sagte Regierungssprecher Steffen Hebestreit am Mittwoch in Berlin.

Das könnte Sie auch interessieren: Mega-Quote! DFB-Frauen als TV-Hit – darum sind sie bei der EM titelreif

Hebestreit wies auch darauf hin, dass Scholz die ersten beiden Spiele der Frauen-Nationalelf bei der Europameisterschaft verfolgt habe. „Er wird das auch weiterhin tun.“ Deutschland hatte die beiden Spiele gegen Dänemark und Spanien gewonnen und sich damit vorzeitig für das Viertelfinale qualifiziert. (dpa/pw)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp