Kimmich steigt aus dem Auto vor dem Spiel Deuschland gegen Lichtenstein.
  • Joshua Kimmich hat sich hohe Ziele für das WM-Jahr gesteckt.
  • Foto: IMAGO/Regios 24

Kimmich will einiges wieder gutmachen

Fußball-Nationalspieler Joshua Kimmich sieht das DFB-Team bei der Winter-WM in Katar nach zuletzt einigen Turnier-Enttäuschungen in der Pflicht.

„Es geht um eine Weltmeisterschaft, und ich möchte gerne jede sich bietende Chance bestmöglich ergreifen und nutzen, sprich: am Ende auch Titel gewinnen. Das ist uns die letzten Male nicht gelungen, und hier gilt es definitiv auch, etwas gutzumachen“, sagte der 26 Jahre alte Profi von Bayern München bei DFB.de.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Die Mannschaft von Bundestrainer Hansi Flick, die zuletzt sieben Spiele in Serie gewann, habe „unheimlich viel Potenzial, das müssen wir endlich auf den Platz bringen. Wir müssen alles daransetzen, unsere Ziele zu erreichen“, ergänzte Kimmich. Die Entwicklung des Teams und die letzten Spiele hätten bereits gezeigt, „in welche Richtung es gehen kann und – ich bin mir sicher – auch weiter gehen wird“.

Das könnte Sie auch interessieren: Visum erneut annulliert: Djokovic soll Australien verlassen

Kimmich wurde von den Fans trotz der Aufregung um seinen Corona-Impfstatus zum Nationalspieler des Jahres 2021 gekürt. Dies sei, so der Mittelfeldspieler, „eine richtig schöne Auszeichnung, weil sie von den Fans kommt, das ehrt einen“. (sid/lp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp